Polizei bleibt erreichbar für Opfer und Zeugen

Betroffeneninformationszentrum im Rathaus und Callcenter weiterhin erreichbar 

Das Rathaus Volkmarsen nach dem Anschlag auf den Rosenmontagsumzug. Foto: Armin Haß
+
Das Betroffeneninformationszentrum im Rathaus und Callcenter weiterhin erreichbar 

Nach den schrecklichen Ereignissen am Rosenmontag hat die Polizei auch am Mittwoch, 26. Februar, noch ein Informationszentrum für Betroffene im Rathaus (Steinweg 29) eingerichtet.

Volkmarsen.  Ab Donnerstag, 27. Februar, wird eine Anlauf- und Betreuungsstelle für Opfer und Zeugen bei der Polizeistation in Bad Arolsen, Uplandstraße 4, eingerichtet, die ab Donnerstag zudem telefonisch unter 05691/97990 erreichbar sein wird. Opferschutzberater der Polizei werden dort als Ansprechpartner bereitstehen. 

Erreichbarkeit für Fragen und Hinweise Weiterhin hat die Polizei derzeit für Fragen und Hinweise aus der Bevölkerung ein Callcenter unter der Rufnummer 0800/1103333 eingerichtet. Darüber hinaus werden sachdienliche Hinweise sowie Foto- und Filmaufnahmen zu dem Vorfall über https://polizei-hinweise.de/volkmarsen oder jede Polizeidienststelle entgegengenommen. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare