1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Volkmarsen

Brücken wollen gepflegt werden: In Volkmarsen gibt es 62 Brückenbauwerke

Erstellt:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Eine von 62 Brücken im Volkmarser Stadtgebiet, für deren Erhalt die Stadt Volkmarsen zuständig ist.
Eine von 62 Brücken im Volkmarser Stadtgebiet, für deren Erhalt die Stadt Volkmarsen zuständig ist. © Stadt Volkmarsen

Die Stadt Volkmarsen liegt am Zusammenfluss von Twiste und Erpe und ist von Mühlengräben durchzogen. Rings um die Stadt Gräben gibt es viele Gräben. Kein Wunder also, dass im Volkmarser Brückenkataster 62 Brücken und Stege aufgelistet sind.

Volkmarsen Die meisten dieser Brücken dienen der Überquerung von Gewässern. Drei von ihnen führen über Gleisanlagen der Deutschen Bahn und zehn Brücken und Überfahrungen gibt es im Flurbereinigungsgebiet „Im Mersch“, die jedoch zurückgebaut werden sollen, weil die dortigen Be- und Entwässerungsgräben nicht mehr in Funktion sind.

2019 hat der Magistrat damit begonnen, Bauwerksprüfungen von einem Ingenieurbüro durchführen zu lassen. Seitdem wurden 28 Brücken überprüft. Viele von ihnen befinden sich in einem schlechten Zustand und sollen nun nacheinander repariert oder saniert werden.

„Wir müssen am Ball bleiben“

Bürgermeister Hartmut Linnekugel berichtete im Bauausschuss, dass bei den größeren Brücken wohl mit Sanierungskosten von über 100.000 Euro zu rechnen sei. Kleinere Stege ließen sich schon für 10.000 Euro erneuern. Viele der festgestellten Schäden seien jedoch nicht gravierend. „Wir müssen dennoch am Ball bleiben.“

In mehreren Fällen hätten Mitarbeiter des Bauhofes Absicherungsmaßnahmen vorgenommen und Warnschilder aufgestellt. Allerdings seien einige dieser Schilder und das dazu gehörige Absicherungsmaterial von Unbekannten wieder entfernt worden.

Im Zweifel muss gesperrt werden

Überall da, wo keine Mittel für eine schnelle Reparatur zur Verfügung stünden, sollten nun die Durchfahrbreiten zu eingeengt werden, dass keine schweren Fahrzeuge mehr passieren könnten. Das gelte zum Beispiel für die Brücke am Brausewehr in Külte.   (Elmar Schulten)

Auch interessant

Kommentare