Von weiß gefrorenem Grünstreifen irritiert

Corsa-Fahrer prallt am Ortsrand von Volkmarsen gegen Baum

+
Auf dem Weg zur Arbeitsstelle stieß am 20. Januar ein 30 Jahre alter Mann mit seinem Corsa gegen einen Baum.

Volkmarsen. Auf dem Weg zur Arbeitsstelle hat am  Sonntag ein junger Mann die Einfahrt in den Wetterweg mit einer weiß gefrorenen Grünlandfläche verwechselt. Der 30-Jährige bog mit seinem Corsa bereits 30 Meter vor dem Wetterweg auf einen Grünstreifen ab und kollidierte mit einem Baum.

Gegen 5.50 Uhr war der Fahrer eines Opels aus Richtung Wetterburg in den Stadtbereich eingefahren und wollte nach rechts in den Wetterweg abbiegen. In Höhe der Firma Henkelmann verwechselte der Wetterburger die Einbuchtung einer Grünlandfläche mit dem Wetterweg, überfuhr diese und landete mit seinem anthrazitgrauen Corsa an einem Baum. 

Dabei wurde der Corsa erheblich im Frontbereich beschädigt und war augenscheinlich nicht mehr fahrbereit - die Höhe der Reparaturkosten wird sicherlich 4000 Euro betragen. Über die Notrufnummer 110 verständigte der 30-Jährige die Polizeistation in Bad Arolsen und zeigte den Unfall ordnungsgemäß an.

Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer weder alkoholisiert noch stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte. Zu schnelles Fahren kann ebenfalls ausgeschlossen werden. Verletzt wurde der Fahrer nicht. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare