Darum lohnt ein Sonntagsausflug zur Volkmarser Gewerbeschau - mit Bildergalerie

+
Die Firma Klaus Schmand aus Volkmarsen wirbt bei der bei der Gewerbeschau auf dem Volkmarser Stadtbruch für ihre pfiffige Gartengestaltungen.

Volkmarsen. Die Gewerbeschau mit mehr als 60 Ausstellern in der Nordhessenhalle wird am heutigen Sonntag, 11. März, fortgesetzt. Pünktlich um 11 Uhr öffnen sich die Pforten zur Halle und zum Ausstellungszelt, in dem vier örtliche Autohändler ihre neusten Modelle präsentieren.

Im Rahmenprogramm wird die Juniorengarde der Volkmarser Karnevalsgesellschaft um 14 Uhr den Showtanz der gerade zu Ende gegangenen Karnevalssession aufführen.

Von 13 bis 17 Uhr wird zudem eine Kinderbetreuung in Kinderspielland angeboten.  Die Landfrauen servieren selbstgebackenen Kuchen und duftenden Kaffee. Das Catering mit herzhafter Mittagsverpflegung übernimmt Kugelsburg-Wirt Helmut Bremer. Weitere Attraktion sind den ganzen Tag übe Hubschrauber-Rundflüge bis zum Arolser Schloss.

Wer war bei der Ausstellungseröffnung dabei?

Eröffnet wurde die Gewerbeschau bereits am Sonnabend mit einem Großaufgebot von Kommunalpolitikern sowie von Repräsentanten der heimischen Wirtschaft. Mit dabei waren Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, Landrat Dr. Reinhard Kubat sowie die vier nordwaldeckischen Bürgermeister Stefan Dittmann aus Twistetal, Elmar Schröder aus Diemelstadt, Jürgen van der Horst aus Bad Arolsen und Hartmut Linnekugel aus Volkmarsen. Aus der westfälischen Nachbarstadt grüßte Bürgermeister Michael Stickeln.

Als Hausherr in der Nordhessenhalle gratulierte Bürgermeister Linnekugel den Organisatoren der Gewerbeschau, Markus Kremper und Dieter Wiebusch, zur gelungenen Leistungsschau. 60 innovative Firmen aus der Region zeigten ihre attraktiven Produkte und Dienstleistungsangebote. Die brummende Konjunktur sorge dafür, dass überall nach Fachkräften gesucht werde. 

Was hat das heimische Handwerk zu bieten?

Deshalb verwiesen die die Nordwaldecker Bürgermeister auf der vierte Nordwaldecker Ausbildungsbörse am 8. Juni in Bad Arolsen.

Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke gab sich als überzeugter Konsument regionaler Produkte zu erkennen. Heimatgefühl beinhalte auch Treue zum heimischen Handwerk. Und das habe vom Bäcker und Metzger bis hin zum Maurer und Schreiner eine Menge zu bieten. Ebenso wichtig seien die heimischen Geldinstitute, die auch Menschen mit Bargeld versorgen müssten, die nicht mobil seien und mit einem Auto bis in die Bankfiliale in der nächst größeren Stadt fahren könnten.

Einen informativen Einblick in die Gewerbeschau am Volkmarser Stadtbruch bietet diese Bildergalerie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare