Ehringer Geschichte und Sprache bewahren

Eiringer Platt wird von rührigem Verein gepflegt

+
Sie sprechen und pflegen das Verein Eiringer Platt: von links Harry Böse (Leiter Kindergarten), Günter Henkelmann, Ortsvorsteher Gottfried Henkelmann, Christa Haupt (Bücherei), Günter Kunold.   

Volkmarsen-Ehringen. Der Verein Eiringer Platt hat sich 2005 dem Erhalt der der plattdeutschen Sprache und der Geschichte des Erpedorfes Ehringen verschrieben. Der Vereine zählt 54 Mitglieder.

Vorsitzende Günter Henkelmann berichtete bei der Jahreshauptversammlung, dass von den 350 Exemplaren Häuserbuch sind noch einige wenige im Backshop bei Silke Keim erhältlich seien. Die 30 nachgedruckten Ortssippenbücher seien zwischenzeitlich vergriffen.

Die Blumenkästen an den Ortseingängen wurden wieder bepflanzt und von den Anwohnern regelmäßig gepflegt.

Der Verein organisierte eine Tagesfahrt nach Bad Sooden Allendorf und einen Ausflug zum Naturschutzgebiet Glockenborn bei Bründersen. Außerdem wurde das der Femegerichtsplatz mit Freistuhl an der Straße nach Lütersheim besucht.

Das Kartoffelfest war wie immer eine echte Herausforderung, das nur mit den Helfern zu bewältigen ist.

Eine Höhepunkt war die Teilnahme am Hessenquiz des Hessischen Rundfunks mit Moderator Jörg Bombach.

Von dem für 2018 von Rita Kunold erstellten Kalender sind noch einige Exemplare vorhanden. Für 2019 werden noch alte Bilder gesucht. Für die Folgejahre nach 2020 müssen wir noch über Motive und Gestaltung nachdenken.

Was hat der Verein "Eiringer Platt" vor 2018 geplant?

Bis 29. März läuft die WLZ-Aktion „Das Waldecker Wort“. Dazu sind auch Ehringer Bürger eingeladen.

Für dieses Jahr ist am 22. April eine Bahnfahrt zum Heimatmuseum nach Mengeringhausen geplant. Am 19. Juli soll das Wasserfest gemeinsam mit dem 1000. Geburtstag der Ehringer Kirche gefeiert werden.. Am 25. und 26. August beteiligt sich der Verein an den Feiern zum 10-jährigen Bestehen des Hochwasserschutzdammes.

Das Kartoffelfest ist für den 23. Septrmber geplant.

Die Monatstreffen sind immer am 2. Dienstag jeden Monats. Treffpunkt: Zweites Geschoss der Neuen Schule (FFW, DRK).

Die Teilnehmer beschäftigen sich dabei mit interessanten Themen und Plätzen in Ehringen und Umgebung. Außerdem erhält die von Günter Kunold gestaltete Homepage aktuelle und interessante Informationen.

Als Dank an die Ehringer Dorfgemeinschaft hat der Vereinsvorstand 200 Euro für die eigenständig betriebene Bücherei gespendet und eine Sachspende an Kindergarten in Ehringen übergeben. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.