Gewerbeschau lockt Besucherscharen

Erfolgsstory im zehnten Jahr

+
Um Geschicklichkeits ging es am Stand der Energie Waldeck-Frankenberg. Unser zeigt, v,l.: Werner Schüttler, Sparkasse, Bürgermeister KLaus-Dieter Henkelmann (Breuna), Mitinitiator Markus Kremper, Heiner Hast (Sparkasse), Gerhard Brühl (Kreishandwerkerschaft), Bürgermeister Hartmut Linnekugel, die Volkmarser EWF-Mitarbeiterin Carolin Viesehon mit Kollegen und rechts Bürgermeister Elmar Schröder, Diemelstadt. 

Die sechste Gewerbeschau in Volkmarsen erwies sich als Besuchermagnet. Unmittelbar an der Nordhessenhalle ging es mit dem Auto nur stockend voran.

Ein facettenreiches Angebot an Produkten, Handwerks- und Dienstleistungen wurde bei der sechsten Gewerbeschau in der Nordhessenhalle und bei der Auto- und Motorradausstellung im Zelt vor der Nordhessenhalle präsentiert. Von einer örtlichen Gewerbeschau mit 50 Ausstellern vor zehn Jahren habe sich die Ausstellung zu einer Leistungsschau der Firmen aus Nordwaldeck und Nachbarkommunen in Ostwestfalen und dem Kreis Kassel entwickelt, sagte Markus Kremper - neben dem Unternehmer Dieter Wiebusch einer der beiden Initiatoren. Präsenz zählt Mit 63 Ausstellern in diesem Jahr werde zwar ein großes Angebot präsentiert. Bei 450 möglichen Unternehmen in der Region „ist hier aber noch ein bisschen Luft“, sagte Kremper im Hinblick auf den noch zur Verfügung stehenden Platz in der Halle. In einer Zeit des Internethandels und der Vermarktung von Dienstleistungen über das weltweite Netz komme es darauf an, den direkten Kontakt zu den Kunden zu suchen und zu zeigen: „Mit mir kann man reden.“ Einsatzbereitschaft und Ideenreichtum könnten die Firmen am besten in Gesprächen und der Vorführung von Produkten unter Beweis stellen. Die Region zwischen zwei Flughäfen und an der einer Autobahn erweise sich als Gegend, die zum Urlaub einlade, die aber auch Wirtschaftskraft habe, sagte Kremper. Das in einem Lastwagen untergebrachte Bio-Technikum des Bundesforschungsministeriums bot Erwachsenen und Schulkindern die Möglichkeit zu Experimenten unter fachkundiger Anleitung. Vier Schulklassen aus Volkmarsen besuchten das rollende Labor bereits am Freitag. Bürgermeister Hartmut Linnekugel hob die Vielfalt der Gewerbeschau hervor. Die habe sich unter der Regie von Kremper und Wiebusch zu einer „Erfolgsstory“ entwickelt. Zugleich biete sich die Möglichkeit, das ehrenamtliche Engagement in der Kugelsburgstadt deutlich zu machen. So übernehme der Landfrauen einen Teil der Versorgung mit Speisen und Getränken durch den Verkauf von Kaffee und Kuchen. Am Sonntag wurde ein neues Fahrzeug an die Feuerwehr übergeben, die den Brandschutzsicherheitsdienst stellte. An beiden Tagen wurden Hubschrauberrundflüge verlost. Kampfsportvorführungen des Kraftsportvereins Breuna-Volkmarsen und und die Tangzruppe Flowergirls des TV boten Abwechslung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare