Gefährlicher Ausflug über die Bahngleise

Gassi gehen über die Gleise - Zug muss bei Ehringen eine Schnellbremsung ausführen

+
Zug der Kurhessenbahn muss bei Ehringen eine Schnellbremsung ausführen. Das Foto entstand bei anderer Gelegenheit an gleicher Stelle.

Volkmarsen-Ehringen. Weil eine 18-Jährige aus Volkmarsen mit ihrem Hund auf den Gleisen stand, musste ein Lokführer der Kurhessenbahn am Samstagmittag eine Schnellbremsung einlegen.

Verletzt wurde niemand. Die Reisenden in der Bahn kamen mit einem Schrecken davon.

Nachdem der der Zug zum Halten gekommen war, belehrte der Lokführer die Frau und hielt ihre Personalien fest. Anschließend meldete er den Vorfall der Bundespolizei und setzte seine Fahrt mit zehnminütiger Verspätung fort.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

In diesem Zusammenhang dieser Hinweis der Bundespolizei: Das Betreten der Gleise ist für Unbefugte verboten und zudem lebensgefährlich! Bahnstrecken dürfen nur an den dafür vorgesehenen, sicheren Stellen wie Brücken, Über- oder Unterführungen über- bzw. unterquert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare