39-Jähriger vor dem Landgericht Kassel

Prozess wegen Mordes und Brandstiftung in Lütersheim beginnt

Prozess wegen Mordes in Lütersheim beginnt
+
Prozess wegen Mordes in Lütersheim beginnt. Ein 39-Jähriger aus Fulda den in seinem Holzhaus erschlagen und das Gebäude dann in Brand gesteckt haben. Foto: Elmar Schulten

Am Landgericht-Kassel beginnt der Prozess wegen Mordes und Brandtstiftung in Lütersheim. 39-Jähriger vor dem Landgericht Kassel.

Bis Ende April sind zehn Fortsetzungstermine anberaumt worden, bei dem neben dem Nebenkläger und einem Sachverständigen insgesamt 22 Zeugen erwartet werden. 

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am Ortsrand von Lütersheim in der Nacht zum 20. November 2018 in ein Holzhaus eingebrochen zu sein und bei einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem 79-jährigen Bewohner diesen dermaßen massiv traktiert zu haben, dass er am Ort verstarb. 

Anschließend soll der Mann an fünf Stellen des Hauses Benzin ausgegossen und dieses angezündet haben. Dadurch entstand ein Großbrand.

Prozess um Mord in Lütersheim: Urteil im Gericht in Kassel ist gefallen

Vor dem Landgericht in Kassel ist ein 40-jähriger aus Fulda wegen Mordes* an einem Rentner verurteilt worden. Nun kam das überraschende Urteil.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion