Starke musikalische Leistung der Kugelsburg-Musikanten

Konzertbesucher in Nordhessenhalle Volkmarsen begeistert  

+
Treuer Musiker: Eberhard Bock (2.von links) ist 50 Jahre im Musikverein aktiv. Lorenz Erbroth (2. von rechts) hat die Leistungsnadel bekommen. Links Carsten Pieper vom NRW-Volksmusikverband, rechts Peter Kohaupt und im Hintergrund Burkhard Isermann vom Vorstand des Musikvereins.

Volkmarsen. Die Freunde sinfonischer Blasmusik kamen beim ersten Galakonzert der Kugelsburg-Musikanten in Volkmarsen auf ihre Kosten: Weit über 400 Besucher aus Nah und Fern genossen eine voll tönende und mitreißende Mischung aus Pop-Medleys und Marschrhythmen.

Unter der Leitung des Ehrendirigenten Karl-Heinz Trautmann regten sie unter dem Motto zum Träumen, Mitwippen und begeistertem Applaus mit Potpourris gern gehörter Titel von Frank Sinatra , aus dem Starlight Express-Musical, von Simon And Garfunkel oder Marius Müller-Westernhagen an. 

Treuester Musiker geehrt

Nach dem ersten Teil mit eher modernen Melodien begeisterten die rund 30 Musiker mit einer bunten Mischung aus Märschen und Volksmusik, darunter eine Zusammenstellung von Egerländer Titel von dem Dirigenten. 

Eine seltene Ehrung wurde dem Hornisten Eberhard Bock zuteil: Er bekam vom Volksmusikverband NRW die goldene Ehrennadel für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft. Kein anderer Musiker spielt auch nur annähernd so lange wie „Ede“ Bock in dem Blasorchester. 

Hoffnungsvoller Nachwuchs

Lorenz Erbroth bekam von dem Volkmusikverband für sein exzellentes Abschneiden´beim D-Kurs die silberne Ehrennadel. Sein Bruder Matthias Erbroth (15) brillierte zuvor als Solohornist bei „Großvaters Uhr“. 

Markus Kremper moderierte in humorvoller Weise und lieferte viele Informationen zu den Stücken der Gala, bei der starke Bilder des Volkmarser Hobbyfotografen Manuel Burk auf der Leinwand präsentiert wurden.

Für den guten Zweck sind die Musikanten im vorigen Jahr in Landau auf Einladung der Jagdgenossenschaft Landau aufgetreten: Zugunsten der Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg kamen 1000 Euro zusammen. Zusammen mit von den Jagdgenossen hinzugefügten Betrag von 500 Euro konnte Ingo Pohle vom Vorstand der Kinderkrebshilfe beim Konzert eine höchst willkommene Spende entgegen nehmen. Derzeit werden 19 Kinder betreut. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare