Autobahn A44 zwischen Warburg und Breuna

Lastwagen prallt gegen Baustellenabsicherung - Hoher Sachschaden

+
Beim Aufprall des Lastwagens auf die rollende Baustellenabsicherung wurde der Lkw der Straßenmeisterei auf den angrenzenden Grünstreifen geschoben. Die umherfliegenden Teile des Absperranhängers beschädigten zwei nachfolgende Personenwagen und die Fahrbahn der Autobahn.

Breuna. Auf 130.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der sich am Dienstag gegen 13 Uhr bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A44 zwischen Warburg und Breuna ereignet hat.

Wie die zuständige Autobahnpolizei Baunatal auf Anfrage berichtet, ist ein Lkw-Fahrer, der mit seinem Lastzug auf der rechten Fahrspur in Richtung Kassel unterwegs war, aus unbekannter Ursache nach rechts auf dem Standstreifen geraten, auf dem ein Baustellen-Lkw der Autobahnmeisterei mit Absperranhänger zur Absicherung der nachfolgenden Baustelle abgestellt war.

Beim Aufprall des Lastwagens auf die Baustellenabsicherung wurde der Lkw der Straßenmeisterei auf den angrenzenden Grünstreifen geschoben. Die umherfliegenden Teile des Absperranhängers beschädigten zwei nachfolgende Personenwagen und die Fahrbahn der Autobahn.

Die Beamten der Autobahnpolizei schätzen den Gesamtschaden auf rund 130.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Aufprall niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare