1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Volkmarsen

Volkmarser Narren nehmen Ex-Rathauschef in ihre Runde auf

Erstellt:

Von: Armin Haß

Kommentare

Neuer Ritter in der Volkmarser Karnevalistenrunde ist der frühere Bürgermeister Hartmut Linnekugel (Mitte). Sein Nachfolger im Rathaus, Hendrik Vahle (rechts), überreichte die Amtskette, die zuvor der amtierende Würdenträger Joachim Rest nach drei Jahren übergab.
Neuer Ritter in der Volkmarser Karnevalistenrunde ist der frühere Bürgermeister Hartmut Linnekugel (Mitte). Sein Nachfolger im Rathaus, Hendrik Vahle (rechts), überreichte die Amtskette, die zuvor der amtierende Würdenträger Joachim Rest nach drei Jahren übergab. © Armin Haß

In der exklusiven Ritterrunde zu Beginn des Volkmarser Karnevals bekam der ehemalige Bürgermeister Hartmut Linnekugel den vierten Volkmarser Ritterorden überreicht. Nach drei Jahren nahm der Ritter Joachim Rest unter großem Beifall aus der 100-köpfigen Herrenrunde im „Road House Phönix“ Abschied.

Volkmarsen - Ausschließlich Männer waren zu der Ritterrunde eingeladen, die sich genau am 11. 11. zum Karnevalsauftakt zu einem gemütlichen Beisammensein trafen. Höhepunkt war die Verleihung des Ordens durch den amtierenden Bürgermeister Hendrik Vahle. Er würdigte seinen Amtsvorgänger und früheren Chef Linnekugel (Hendrik war Stadtkämmerer) als „absoluten Vollblut-Vereinsmenschen und Netzwerker, der schon lange im Volkmarser Karneval aktiv ist und ihn auf vielfältige Weise in guten wie auch in den leider nicht so guten Zeiten begleitet und gefördert hat.“

Hendrik Vahle, eingekleidet in einem historisch anmutenden Gewand, hob zudem hervor, dass Linnekugels Ehefrau Renate als Vorsitzende den Landfrauen-Karneval seit einigen Jahren mitorganisiert.

Närrische Insignien übergeben

Nicht weniger Vereinsmensch ist freilich der frühere Ritterordenträger Joachim Rest, der pandemiebedingt drei Jahre lang die Auszeichnung trug und ein letztes Mal in vollem Ornat von den Knappen Kai Wiebusch und Ulli Schuster in den Saal begleitet wurde.

Rest war bereits Schützenkönig und hatte von dem damaligen Vorsitzenden Hendrik Vahle die Königskette überreicht bekommen, nun musste er Vahle die Kette des Ritters zurückgeben.

Endlich wieder Schurri-Raketen

Die ersten „Schurri!“-Raketen der Karnevalssession wurden für den Prinzen Michael I. (Salokat) und seinen Adjutanten Holger I. (Heinemann) bei der von Gerrit Vahle, Bruder des Bürgermeisters, launig moderierten Herrensitzung gezündet. In der von deftigen Beiträgen garnierten Zusammenkunft wurde als erster Karnevalist der langjährige Karnevalspräsident Markus Kremper begrüßt. Er erfreute mit einem Heinz Erhardt-Medley. Als Gast sorgte zudem der Chef der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Wrexen, Tobias Seifahrth, für Lacher.

Über einen Bier-Gutschein durfte sich zum Ende des Programms Friedrich Fingerhut freuen. Er zählte laut Gerrit Vahle zu den 30 Teilnehmern an einer Verlosung, die den richtigen Tipp für den vierten Ritter gaben: Da gab es wohl ein Leck, schmunzelte Vahle, der im weißen Anzug durch das gut zweistündige Programm führte. (Armin Haß)

Auch interessant

Kommentare