Die tun nichts ... die wollen nur fahren

Motorradfreunde Phönix Nordhessen laden zur Bikerfete auf die Kugelsburg

+
Ausfahrt der Motorradfreunde Phönix Volkmarsen: Ganz vorne rollt Andreas Schmand.

Volkmarsen. Der Anblick von Motorradfahrern in schwarzen Lederjacken mit phantasievollen Aufnähern lässt manchen Fußgänger in Ehrfurcht erstarren.

In vielen Köpfen tauchen dann Bilder aus Kinofilmen auf von rücksichtslosen Rasern, die in Gruppen durch die Vorstadt knatternd brave Bürger bedrohen. „So sind wir nicht“, versichert Andreas Schmand, einer der Sprecher der 2014 ins Leben gerufenen Motorradfreunde Phönix. 

Hervorgegangen aus dem Motorradclub „Altgesellen Volkmarsen“ haben sie sich als Erkennungszeichen den symbolträchtigen Feuervogel Phönix gewählt, der aus der Asche kommend als leuchtend bunter Vogel neuem Leben entgegenfliegt.

 Die Motorradfreunde sind nicht als Verein organisiert, sondern verstehen sich als lockerer Zusammenschluss Gleichgesinnter, die sich gerne am Wochenende zu Ausfahrten zusammenfinden. Meist reicht eine kurze Nachricht per WhatsApp und man trifft sich am Volkmarser Marktplatz. Mal sind es zehn, mal 15 mal ein paar mehr Motorradfahrer.

Es geht um Benzingespräche und schöne Ausfahrten

Sie selber nennen sich Biker, auch wenn ihre Bikes, was auf englisch bescheiden Zweirad bedeutet, einige Dutzend PS auf die Straße bringen. Wer sich den Motorradfreunden anschließen möchte und ihre Colour, den Phönix, auf der Lederjacke, der Kutte, tragen möchte, der muss sich dem Ehrenkodex unterwerfen. 

Dazu gehört das Bekenntnis zur Freiheitlich-demokratischen Grundordnung, das Bekenntnis zur Gesetzestreue, auch was die Verkehrsregeln betrifft. „Bei den Treffen hat Politik nichts zu suchen“, sagt Andreas Schmand: „Wir sprechen über Motoren und schöne Strecken, aber nicht über politische Ansichten.“ 

Zu den Höhepunkten im Jahr zählen bei den Motorradfreunden die großen geplanten Ausfahrten, zu denen sich zuletzt 250 Biker aus der Region anmeldeten. Solche Vorhaben müssen gut organisiert sein. Dazu gehören eine gute Planung, die Anmeldung beim Regierungspräsidium und der Abschluss einer Veranstalter-Haftpflicht-Versicherung. Krönender Abschluss ist die zünftige Biker-Fete mit Live-Musik und Lagerfeuerromantik auf der Kugelsburg. 

Wann steigt die nächste Bikerfete auf der Kugelsburg?

Ihre nächste Bikerfete richten die Motorradfreunde Phönix am Sonnabend, 16. Juni, auf der Kugelsburg aus. Die Ausfahrt ist für 15 Uhr angesetzt. Ab 20 Uhr spielt die Mark Prang Band. Danach muss niemand mehr nach Hause fahren: Auf der benachbarten Wiese können die Biker kostenlos ihre Zelte aufschlagen. Und bevor es am Sonntag wieder nach Hause geht, ist für 10.30 Uhr ein Biker-Gottesdienst auf der Kugelsburg angesagt. 

Bei der letzten Bikerfete hatten die Motorradfreunde sogar Bürgermeister Hartmut Linnekugel in ihren Reihen. Der Rathauschef ist seit Jahren begeisterter Motorradfahrer. Überhaupt werden Ausfahrten auf zwei Rädern immer populärer. Immer mehr Frauen begeistern sich für PS-starke Maschinen. 

Bei den Motorradfreunden liegt der Frauenanteil schon etwa bei einem Drittel. Wer sich den Motorradfreunden anschließen möchte, ist zu Ausfahrten und zu den Stammtisch-Treffs auf der Kugelsburg willkommen.

 Mehr Informationen unter www.facebook.com/mfphoenixnordhessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.