Nachwuchs für die Volkmarser Feuerwehren 

Nachwuchs für die Volkmarser Feuerwehren 

+
Die ehrenamtliche pflichttreue Leistung von Feuerwehrleuten wird vom Land Hessen mit Geld prämien gewürdigt. Die Antragsformulare, die die Empfänger benötigen, hatte der zweite Kreisbrandinspektor Bernd Berghöfer (rechts) mitgebracht. 

Dem demografischen Wandel zum Trotz verfügt die Volkmarser Feuerwehr noch über erfreulichen Zuwachs. Zehn neue Einsatzkräfte konnten in die Reihen der aktiven Feuerwehr übernommen werden. Das ging aus dem Jahresbericht des Stadtbrandinspektors Kai Wiebusch hervor.

Volkmarsen. Über den Nachwuchs freute sich auch der Bürgermeister. Hartmut Linnekugel stellte angesichts vieler auswärtig arbeitender, ehrenamtlicher Brandschützer eine angespannten Personaldecke am Tage fest, anders am Abend und am Wochenende. Er dankte für die vielen Stunden, die von den Wehrleuten in Einsätze, Übung und Fortbildung investiert würden.

Stadtjugendfeuerwehrwart Tobias Schümmelfeder berichtete von den zahlreichen Aktivitäten der 64 Jugendlichen. Ein „Kinderfeuerwehr-Übungsdienst“ wird gerade für die 74 Kinder in vier Stadtteilen organisiert.

Aus Kai Wiebuschs Bericht wurde die Vielfalt der Ausbildungsarbeit ersichtlich, die von 61 Feuerwehrfrauen und -männern geleistet wurde. Besonders gefragt sind gut ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Unter 87 geleisteten Einsätzen treten 13 Brände und 30 Hilfeleistungen, aber auch 22 Fehlalarme hervor. In zwölf Fällen unterstützten die Volkmarser ihre Nachbarwehren.

Einsatz an der Seite des Heeresmusikkorps

Der stellvertretende Kreisbrandinspektor Bernd Berghöfer informierte über die Auslieferung der Atemschutzgeräte, die spezielle Schulung für Einsätze bei Waldbränden und mögliche Einsätze im Rahmen der Tierseuchenbekämpfung.

Ein Höhepunkt im kommenden Jahr ist der gemeinsame Stadtpokalwettkampf mit Bad Arolsen am 9. Mai in Helsen. Beim Benefizkonzert mit dem symphonischen Blasorchester des Heeresmusikkorps Kassel am 23. April zugunsten der Aktion für Behinderte Menschen wird die die Feuerwehr in der Nordhessenhalle die Bewirtung übernehmen.

Als Betreuer der Kinderfeuerwehren bekamen Nicole Daubert, Alexander Deutsch, Hendrik Gottmann und Oliver Nagel Bronzemedaillen. Die Silber-Medaille bekamen Benjamin Fischer, Ralf Fischer, Frank Henze und Jens Kallabinski.

Das Hessische Feuerwehrleistungsabzeichen in Eisenbekamen Moritz Henze, Leonie Henze und Henrik Leis. Bronze: Lennart Funke und Sven Michel.

Silber:Lukas Arbert, Florian Blömecke, Dominic Porsche, Clemens Sandhäger, Lea Spichal und Pauline Spichal.Gold:Marvin Deuermeier, Tim Fox, Jonas Köter, Markus Sinnhuber und Felix Teppe. Gold 5:Florian Henze. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare