Wechsel nach 20 Jahren

Ortsgericht neu gebildet

+
Neue und alte Ortsgerichtsmitglieder in Volkmarsen. Unser Bild zeigt, im Vordergrund v.l.: die bisherigen Ortsgerichtsschöffen Walter Rauch, Günter Henkelmann und Franz Drude. Im Hintergrund, von links nach rechts: Bürgermeister Hartmut Linnekugel, die neuen Ortsgerichtsmitglieder Thomas Rose, Dirk Gössel, Manfred Hold und Joachim Blume mit dem seit 2015 amtierenden Vorsteher Bernhard Bielefeld, Amtsgerichtsdirektor Karl-Heinz Kalhöfer-Köchling und Erstem Stadtrat Thomas Viesehon.  Foto: Armin Haß

Wechsel nach 20 Jahren im Ortsgericht Volkmarsen.

Die neuen Schöffen für das Ortsgericht Volkmarsen wurden im Rathaus durch den Amtsgerichtsdirektor Karl-Heinz Kalhöfer-Köchling vereidigt. Die vier Vorgänger wurden nach zwei Amtsperioden in der freiwilligen Gerichtsbarkeit und insgesamt 20 Jahren feierlich verabschiedet.

Neuer Schöffe und zugleich neuer stellvertretender Ortsgerichtsvorsteher ist Dirk Gössel, er ist beruflich bei der Sparkasse Münden (Niedersachsen) als Immobiliengutachter mit der Materie vertraut, die ihn und seine Kollegen nun als ehrenamtliche Schöffen häufiger beschäftigen, nämlich die Schätzung von Grundstücken und Gebäuden.

22 Schätzungen im Jahr Zweiter stellvertretender Vorsteher ist der Postbeamte im Ruhestand Joachim Blume. Der Vermessungsingenieur Thomas Rose und der Landwirt Manfred Hold vervollständigen das Team im Ortsgericht unter dem Vorsitz von Bernhard Bielefeld. Der Volkmarser Architekt trat im vorigen Jahr die Nachfolge von Klaus Kuhaupt an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare