20-Jähriger festgenommen

Randale am Bahnhof Volkmarsen, Züge verspäten sich

+
Festnahme nach Randale auf Bahnhof Volkmarsen. Symbolbild.

Volkmarsen. Ein 20-Jähriger aus Fuldabrück (Landkreis Kassel) randalierte am Dienstag gegen 19.30 Uhr am Bahnhof Volkmarsen. Beamte der Polizei Bad Arolsen nahmen den Randalierer kurz darauf fest.

Offensichtlich aus reiner Zerstörungswut zertrümmerte der junge Mann am Bahnsteig alle Scheiben eines Warteunterstandes. Zudem warf er ein Fahrrad auf die Schienen, welches anschließend von einer Regionalbahn trotz Schnellbremsung überrollt wurde. Das Rad wurde dadurch total zerstört. Die 16 Reisenden, die Richtung Korbach unterwegs waren, blieben durch die Bremsung unverletzt. An dem Zug entstanden nur leichte Schäden. Die Fahrt der Regionalbahn konnte fortgesetzt werden. Wegen des Vorfalls verspäteten sich zwei Züge um jeweils 15 Minuten. Der entstandene Gesamtschaden wird vorerst auf rund 5000 Euro geschätzt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen den Fuldabrücker ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie wegen Sachbeschädigung eingeleitet. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion