Zum Glück nur Blechschaden

Schuldfrage nach Unfall in der Lütersheimer Straße noch nicht geklärt

Volkmarsen. Uneinig waren sich am am Montag ein rumänischer und ein litauischer Autofahrer über die Schuldfrage nach einer Kollision.

Gegen 11 Uhr war es im Kreuzungsbereich der Lütersheimer Straße und des Albert-Schweitzer-Weges zu einem Unfall gekommen, als ein 43-Jähriger Litauer seinem silbernen Opel Astra vom Albert-Schweizer-Weg kommend nach rechts in die Lütersheimer Straße abbiegen.

Ein entgegenkommender 31-Jähriger Rumäne wollte mit seinem grauen BMW ebenfalls abbiegen und lenkte in den Kreuzungsbereich ein. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden von 1500 Euro, verletzt wurde niemand. 

Daraufhin fingen die Beteiligten an, der Polizei unterschiedliche Abläufe zu schildern. Der 43-jährige Litauer gab an, dass der BMW-Fahrer die Kurve geschnitten hätte. 

Der 31-jährige Rumäne bestritt dies vehement und gab seinerseits an, dass der 43-Jährige einen zu großen Bogen beim Abbiegen gefahren sei und es deshalb zur Kollision kam. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare