Kind mit Hubschrauber in Klinikum

Sieben Verletzte bei Unfall in der Nähe von Warburg

Unfall mit sieben Schwerverletzten bei Warburg.
+
Unfall mit sieben Schwerverletzten bei Warburg.

Sieben Menschen wurden verletzt bei einem Unfall in der Nähe von Warburg.

Warburg - Zu einem Verkehrsunfall mitsieben 7 schwerverletzten Personen kam es am Sonntag gegen 16 Uhr, weil ein 44jähriger Mann aus Celle offenbar den Mercedes eines 52-jährigen Mannes aus Volkmarsen übersehen hatte. Der 44-Jährige war mit seiner Ehefrau und vier seiner Kinder in einem VW von der Autobahn 44 gekommen und wollte auf die Bundesstraße 252 in Richtung Warburg einbiegen.

Mit Rettungshubschrauber transportiert

An der Einmündung kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Fahrer des Mercedes eingeklemmt wurde und durch die Feuerwehr befreit werden musste. Durch den Aufprall wurden alle Insassen der beteiligten Wagen so schwer verletzt, dass sie in Krankenhäusern in Kassel und Warburg behandelt werden mussten.

Ein noch nicht einjähriges Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kassel transportiert. An den beiden Pkw entstand ein geschätzter Schaden von insgesamt 25 000 Euro. Die PKW waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße 252 gesperrt, der Verkehr abgeleitet. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare