Coursing im alten Sandbruch Volkmarsen

So schnell und schön sind Wundhunde

+
Sie hat gut lachen. Das Windhundecoursing verbindet Schönheitskonkurrenz und Wettrennen.

Volkmarsen. Zur großen Windhundschau mit Coursing lädt der Hassia-Club für Windhundrennen am 7. und 8. April in den alten Sandbruch von Volkmarsen ein.

Am Sonnabend werden ab 10 Uhr verschiedene Windhundrassen von Zuchtschaurichtern bewertet und prämiert. Die Zuschauer können sich ein Bild von Schönheit, Anatomie und Bewegung der edlen Vierbeiner machen. 

Das ist das Highlight

Bei einer Jahresausstellung werden windhundartige Rassen aus den Regionen Andalusiens, Maltas, Siziliens, der Kanaren und Balearen, Portugal und Griechenland zu bewundern sein. Die Schau ist ein Höhepunkt im Vereinsleben des Hassia-Clubs. 

Am Sonntag ab 9 Uhr werden die Windhunde im Coursing ihrer Lieblingsbeschäftigung, der Hetzjagd, nachgehen. Im freien Gelände wird ein Parcours aufgebaut, bei dem ein Seil über Umlenkrollen in einem Zick-Zack-Kurs ausgelegt wird. Immer zwei Hunde pro Rasse werden die 800 Meter lange Strecke durchlaufen und dabei von einem erfahrenen Richterteam nach Kriterien wie Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Kondition bewertet. 

So geht es zum Sieg

Dabei können sie Anwartschaften auf verschiedene Titel erlangen. Jeder Windhund hat dabei zwei Läufe zu absolvieren. Ab 13 Uhr soll der zweite Durchlauf beginnen. Die Veranstaltung findet an beiden Tagen des Wochenendes im alten Sandbruch zwischen Volkmarsen und Wetterburg statt. 

Über viele interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer freuen sich die Mitglieder des Hassia-Clubs. Der Eintritt ist frei. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare