Ehrenbrief des Landes Hessen für Uwe Thielemann

Er steht für Gesang und Geselligkeit in Ehringen

Gerührt nimmt Uwe Thielemann von Bürgermeis ter Hartmut Linnekugel (links) den Ehrenbrief entgegen. Daneben Ehefrau Sabine und Erster Stadtrat Thomas Viesehon sowie Vorstandsmitglied Wolrad Gante. Foto: Armin Haß

 Volkmarsen-Ehringen – Der langjährige Vorsitzende des MGV Ehringen und des Sängerkreises Wolfhagen, Uwe Thielemann,  wurde beim „Singen unterm Weihnachtsbaum“ mit dem Ehrenbrief des Landes ausgezeichnet.

Wenn sich Gesang und Geselligkeit verbinden oder Menschen ihre (politischen) Meinungen austauschen, dann ist Uwe Thielemann dabei.

 Auszeichnung auf Dorfplatz

 Der seit über einem Jahrzehnt gepflegte Brauch, am Abend vor dem Heiligen Abend den Dorfbewohnern und Freunden aus den Nachbarorten eine Gelegenheit zur lockeren Zusammenkunft bei weihnachtlichen Liedern und heißen Getränken zu bieten, stellte den passenden Rahmen für die Auszeichnung auf dem Dorfplatz dar.

Thielemann ist mit dem Chorgesang in dem Erpedorf und im Wolfhager Land eng verbunden. 1985 übernahm er für vier Jahre die Kassengeschäftes des Ehringer Männergesangvereins, und seit 1991 ist er Vorsitzender des MGV 1878.

Viele Aktivitäten

Vor vier Jahren übernahm er den Vorsitz des Sängerkreises Wolfhagen mit gut einem Dutzend Gesangvereinen. In Ehringen gab er den Anstoß für die Gründung eines Frauenchores, die „Singnoritas“. In seiner Amtszeit kam unter anderem der deutschlandweit für seine Chöre bekannte Gotthilf Fischer nach Ehringen und präsentierte das Duo „Marschall und Alexander“ ein weihnachtliches Konzert.

Der MGV Ehringen beteiligt sich zudem seit einigen Jahren an der Gestaltung des Weihnachtsmarktes in Volkmarsen. Kein Wunder, dass Thielemann für sein vielseitiges Engagement vor fast vier Jahren schon von der Stadt mit der Urkunde für 25 Jahre als Vorsitzender geehrt wurde. Der Verein ehrte ihren Vorsitzenden mehrfach.

Schub für Dorfleben

„Viele starke Vereine in Ehringen gestalten das Dorfleben“, sagte Bürgermeister Hartmut Linnekugel. Eine wichtige Rolle spiele dabei der MGV, der bei stabilen Mitgliederzahlen immer wieder junge Sänger gewinnen könne.

Die Aktivitäten in Ehringen förderten den Zusammenhalt in der Großgemeinde: So sei der MGV in Volkmarsen und über die Stadtgrenzen hinaus beliebt, und mische eine Karnevalsgruppe aus Ehringen im närrischen Geschehen in der Kugelsburgstadt mit.

Mitglied im Ortsbeirat

Auch in der Kommunalpolitik ist Thielemann aktiv, so gehörte er von 1997 bis 2001 dem Ortsbeirat an.

Seit 14 Jahren ist er stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes, so dessen Vorsitzender, Erster Stadtrat Thomas Viesehon. Er lobte dessen organisatorisches Geschick.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare