Volkmarser Feuerwehr schon wieder im Einsatz

Technischer Defekt: Trecker brennt in Külte völlig aus

Feuerwehrleute betrachten einen ausgebrannten Trecker, den sie soeben gelöscht haben.
+
Treckerbrand auf einem Bauerhof in Külte: Die Feuerwehren aus Külte, Hörle, Herbsen und Volkmarsen rückten aus, um zu löschen.

Rund 60 Feuerwehrleute aus Külte, Herbsen, Hörle und aus Volkmarsen sind am Donnerstag, 6. Januar, gegen 9 Uhr zu einem Treckerbrand nach Külte ausgerückt.

Volkmarsen-Külte - Die landwirtschaftliche Zugmaschine war neben einem Stall abgestellt und hatte aus unerklärlichen Gründen plötzlich Feuer gefangen.

Die Flammen schlugen so hoch, dass auch Teile der Giebelverkleidung am Stall in Brand gerieten. Vorsorglich öffnete der Landwirt die Tore und ließ ein paar verängstigte Kälber auf die Weide.

Polizei vermutet technischen Defekt

In der Zwischenzeit rückten die Feuerwehrleute an. Dichte schwarze Rauchwolken wiesen ihnen dabei den Weg. Der brennende Trecker und die Scheunenfassade waren schnell gelöscht. Sicherheitshalber untersuchten die Feuerwehrleute die Scheune nach eventuellen Glutnestern.

Bürgermeister Hartmut Linnekugel machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. Die beiden Polizeibeamten, die die Brandstelle routinemäßig untersuchten, vermuteten einen technischen Defekt am Motor als Brandursache.  (Elmar Schulten)

Volkmarser Feuerwehr verhindert Scheunenbrand in Külte

Feuerwehrleute löschen einen brennenden Trecker.
Feuerwehrleute löschen einen brennenden Trecker.
Feuerwehrleute löschen einen brennenden Trecker.
Feuerwehrleute löschen einen brennenden Trecker.
Volkmarser Feuerwehr verhindert Scheunenbrand in Külte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare