Tödlicher Unfall mit Fußgänger auf der Autobahn  A44 bei Breuna

Von Pkw touchiert, von Lkw überrollt

+
Die Polizei sucht Zeugen des tödlichen Unfalls mit einem Fußgänger auf der Autobahn A44 bei Breuna.

Breuna. Ein 34-jähriger Fußgänger aus dem Kreis Minden-Lübbecke ist in der Nacht zu Silvester gegen 23.40 Uhr im Bereich der Autobahnanschlussstelle Breuna tödlich verunglückt.

Die Staatsanwaltschaft in Kassel hat einen Gutachter mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens beauftragt. Die Polizeiautobahnstation in Baunatal hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der dunkelgekleidete Fußgänger, der sich auf dem Standstreifen bewegte, von einem vorbeifahrenden PKW touchiert. Er kam zu Fall und wurde im weiteren Verlauf von mindestens einem Lkw überrollt. Hierbei erlitt der Fußgänger tödliche Verletzungen. Die Beamten der Polizeiautobahnstation in Baunatal suchen nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Die Polizei fragt: Was ist noch von Interesse? Wer hatte an diesem Abend gegebenenfalls Kontakt zu dem 1,80 Meter großen, dunkelgekleideten Mann? Wer hat einen dunkelgekleideten Fußgänger im Bereich der Anschlussstelle Breuna wahrgenommen? Sachdienliche Hinweise bitte an der Polizeiautobahnstation in Baunatal unter Tel. 0561-910-1920 oder jede andere Polizeidienststelle. (r/es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare