Konzentrationsschwäche?

Wohnmobilfahrer fährt bei Volkmarsen auf Kreisel auf

+
Mit seinem Wohnmobil hat am 18. Oktober ein 55-jähriger Mann aus Kleve die Verkehrsinsel zwischen Volkmarsen und Wetterburg demoliert.

Der Fahrer eines Wohnmobils ist am Freitagabend auf den Kreisel zwischen Volkmarsen und Wetterburg aufgefahren - als Unfallursache nannte er Konzentrationsschwäche.

Der Kreisel zwischen Volkmarsen und Wetterburg hat ein neues Opfer gefunden - mit seinem Wohnmobil der Marke Fiat preschte ein 55-jähriger Fahrer auf der Landesstraße 3080 ungebremst in den Kreisverkehr und kam auf dem Plateau der Verkehrsinsel zum Stehen.

Nach Angaben der Polizei war der in Kleve (NRW) wohnende Mann am Freitag gegen 19.55 Uhr von Volkmarsen in Richtung Wetterburg unterwegs und wurde von der Verkehrsinsel gestoppt. Beim Aufprall auf die Bepflanzung des Kreisels rissen Teile der Front des Wohnmobils ab - es entstand Sachschaden von 3000 Euro an dem Italiener. Die Bepflanzung wird für 500 Euro erneuert werden müssen.

Der Fahrer selbst war ratlos und gab als Unfallursache eine kurzzeitige Konzentrationsschwäche an. Das Wohnmobil musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. 

Von 112-magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion