Änderungsanträge formuliert

Volkmarser CDU geht in Klausur und berät Haushalt 2019

+
In Klausur: Der erweiterte Fraktionsvorstand der CDU Volkmarsen hat sich unter Leitung seines Fraktionsvorsitzenden Martin Schmand (2. von links) intensiv mit dem städtischen Haushalt 2019 befasst und hierzu Änderungsanträge erarbeitet.

Volkmarsen/Friedewald Im Rahmen einer zweitägigen Klausurtagung im osthessischen Friedewald hat sich der erweiterte Fraktionsvorstand der CDU Volkmarsen intensiv mit dem städtischen Haushalt 2019 beschäftigt.

Fraktionsvorsitzender Martin Schmand zeigte sich dabei grundsätzlich zufrieden mit dem Etatentwurf. „Trotz überdurchschnittlicher Investitionen wird der Haushaltsausgleich erreicht, hohe Kassenkredite gehören Dank der Hessenkasse der Vergangenheit an.“, kommentiert er gleich zu Beginn das Zahlenwerk.

Die solide Basis bot den Christdemokraten aber auch die Möglichkeit, Änderungsanträge zu erarbeiten. Neben der für kommendes Jahr beantragten Ausweitung der Straßenbeleuchtungszeiten und der Einrichtung einer bürgerfreundlichen Volkmarsen-App geht es in einem weiteren Antrag um die Kugelsburgsanierung. Hierfür sollen in den Folgejahren Nettokosten von knapp 180 000 Euro eingeplant werden.

Nachdem die Stadtverordneten im Juni einstimmig einen diesbezüglichen CDU-Antrag beschlossen hätten, in einer Bürgerversammlung über das Thema informiert worden sei und 2019 Planungsmittel bereitstünden, wolle man nun auch entsprechende Sanierungskosten für das Volkmarser Wahrzeichen einplanen, so Erster Stadtrat Thomas Viesehon. Man gehe dabei von einer 70-prozentige Förderung der Maßnahme aus, wodurch mit dem nun beantragten städtischen Eigenanteil insgesamt 600 000 Euro verausgabt werden könnten. Dies biete den nötigen Raum, neben den reinen denkmalpflegerischen Arbeiten auch weitere zukunftsweisende Investitionen zu tätigen.

Mit dem Antrag zur Ausweitung der Straßenbeleuchtungszeiten nehmen die CDU-Stadtverordneten einen Wunsch vieler Bürger auf. Da ein Lieferzeitpunkt für die neuen LED-Leuchten immer noch nicht absehbar sei, solle nun unabhängig von der Umrüstung gehandelt werden.

Weiteres Anliegen der CDU-Fraktion ist die Einrichtung einer Volkmarsen-App, die im Rahmen der ohnehin anstehenden Neugestaltung der städtischen Homepage erfolgen soll. Als Plattform für die Bereiche Information, Transparenz und Bürgerbeteiligung biete eine solche App ideale Möglichkeiten zur Nutzung digitaler Medien. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare