Buntes Programm rund um st. hedwig

Volkmarser Pfarrfest war Premiere für den neuen Grillstand Marke Eigenbau

Neuanschaffung der Katholischen Jungen Gemeinde KJG: Künftig wird der neue Grillstand Kirche und Feuerwehr gute Dienste bei den Festen leisten. Beim Pfarrfest Sascha Hofmann vom Vorstand der sponsernden Bank rechts, Initiator und Planer von der Feuerwehr, Joachim Spichal in der Mitte und Pfarrer Martin Fischer links zwischen den handgemalten Logos auf dem Pavillon.   

Volkmarsen. Kinderdarbietungen, die Musik der Kugelsburgmusikanten, ein gut gelaunter Pfarrer bei herrlichem Wetter und das viele Meter lange Tortenbuffet kennzeichneten das Pfarrfest in der Kugelsburgstadt.

Im Garten des Pfarrgemeindezentrums „St. Hedwig“ trafen sich alle Generationen zum gemeinsamen Beten, Schlemmen, Reden und Feiern. Bunt geschminkte Kinder zeigten Eltern und Großeltern ihre reiche Ausbeute aus der Tombola. Sie hatten das Fest mit dem Kindergottesdienstteam und dem Raben Tao eröffnet.

Im von den Kindern mitgestalteten Gottesdienst suchte der Rabe nach dem wahren Glück und entdeckte es nicht im Gold, sondern darin, wie schön es ist, einen Freund zu haben. „Jesus möchte, dass wir unsere Sinne öffnen, schenkt sich uns als Gabe“, erklärte Gemeindereferentin Gisela Mihm die Lehre aus der Geschichte.

Der Erlös des Festes, der durch die Tombola-Spenden Volkmarser Geschäfte gesteigert wurde, kommt der Orgel in der Pfarrkirche zugute, erklärte Pfarrgemeinderatssprecherin Bärbel Armbrecht. Bei der letzten Wartung ist Schimmelbefall zutage getreten, der dringend entfernt werden muss.

Erstmals präsentierte sich der neue transportable Grillpavillon auf dem Pfarrfest, der von Kirche und Feuerwehr gemeinsam genutzt werden kann. Zeichnung, Bau und Montagearbeiten leisteten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die den Multifunktionsstand zwei Wochen zuvor beim Feuerwehrfest erprobt hatten.

Die Materialkosten wurden dank der Verbindung von Karl-Heinz Kollmann (Pfarrverwaltungsratsmitglied) von einer Volkmarser Bank übernommen. Die Außenfassade bekam dank Oberfeuerwehrfrau Pauline Spichal einen bunten Anstrich. Sie hatte ein Logo mit allen drei Beteiligten, also Kirche, Feuerwehr und Bank, entworfen und auf die Brüstung übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel