Volkmarser Sänger Andre Gold hat sich einen Namen in der Branche gemacht

Mit Gold in der Kehle ins Schlagergeschäft

+
Sehen und gesehen werden, war das Motto bei der DJ-Hitparade in Köln: V.l. Uwe Hübner, Andre Gold und Ireen Sheer.     

Volkmarsen. Schlagersänger Andre Gold war in der vergangenen Woche bei der DJ-Hitparade im Tanzlokal „Nina“ in Köln zu Gast. Auf Einladung des ehemaligen Moderators der ZDF-Hitparade, Uwe Hübner, traf sich dort alles was in der deutschen Schlager- und Discothekenszene etwas auf sich hält.

Andre Gold: „Es ist toll ein Teil von dieser Musikfamilie sein zu dürfen. Das zeigt meinem Team und mir, dass wir in den vergangenen beiden Jahren doch einiges richtig gemacht haben müssen. So eine Einladung bekommt man nicht mal so nebenbei!“

Im Rahmen des vielfältigen Liveprogramms präsentierten neben vielen etablierten Künstler wie Mickie Krause und Ireen Sheer auch zahlreiche Newcomer-Acts ihr Können den anwesenden Fachleuten und der Fachpresse. Das Tanzlokal „Nina“ in Köln wird vom ehemaligen Wendler-Manager und Veranstalter der deutschlandweiten Ole-Open-Airs (über 80 000 Besucher), Markus Krampe, betrieben.

 Gold: „Ich bin dem Markus das erste Mal auf der Ranchparty vom Michael Wendler begegnet. Seitdem läuft man sich öfters über den Weg.“ Zu den 500 Gästen zählten überwiegend Vertreter von Plattenfirmen und Produzenten, Songwriter und Veranstalter, Künstler und Diskjockeys. Für die nahe Zukunft ist bei Andre Gold einiges geplant. So wird es im kommenden Frühjahr wieder eine neue Popschlagersingle mit Präsentationfeier geben.

Darüber hinaus soll auch ein musikalischer Ausritt in eine andere Schlagersparte erfolgen. „Es ist gerade alles in der Ideenfindungsphase. Aber wir werden bestimmt mit etwas Neuem überraschen“, freut sich Andre Gold. (r/es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare