Vortrag über die Volkmarser Geschichte

Kämpfe rund um Kugelsburg

+
Einen herrlichen Ausblick bietet die Kugelsburg heute auf die Volkmarser Innenstadt. In früheren Zeiten beherrschte die Burg die Dörfer im weiten Umkreis.

Volkmarsen. Die Belagerung und Eroberung der Kugelsburg und der Stadt Volkmarsen durch die Truppen des Hessischen Landgrafen Heinrich III. (1475-1477) ist Thema des zweiten Vortrages von Ernst Klein am Mittwoch, 6. April, um 19 Uhr in den Räumen der Geschichtswerkstatt, Kasseler Str. 6.

Im Verlauf der kriegerischen Auseinandersetzungen (Kölner Stiftsfehde) zwischen dem Kölner Erzbischof Ruprecht von der Pfalz und seinem späteren Nachfolger Hermann von Hessen war auch die Stadt Volkmarsen Schauplatz erbitterter Kämpfe. Im Jahr 1474 wurde die Kugelsburg durch Truppen des Landgrafen von Hessen erobert.

1477 wurde die Stadt sechs Monate lang von über 4000 hessischen Soldaten belagert, dann besetzt und weitgehend zerstört. Der Vortrag schildert die Vorgeschichte, die Kriege zwischen 1474 und 1477 und die Folgen für die Stadt.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Spenden willkommen. (r

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare