Bogenbrücken halten beinah ewig, müssen aber auch mal repariert werden

Warum fahren zwischen Volkmarsen und Wolfhagen nur noch Busse, keine Züge?

+
Die Kurhessenbahn lässt vier über 100 Jahre alte Bogenbrücken zwischen Volkmarsen und Zierenberg ertüchtigen. Wie hier am Schradweg in Volkmarsen wird der alte Schotter abgetragen. Wo immer nötig, wird altes Füllmaterial durch Füllbeton ersetzt. Dann werden sieben Meter breite Betonauflagen installiert, auf denen dann das neue Gleisbett aufgebaut werden kann.

Volkmarsen. Während der gesamten Sommerferien bleibt die Bahnstrecke zwischen Wolfhagen und Volkmarsen wegen umfangreicher Brückenbauarbeiten gesperrt. Stattdessen verkehren hier Busse.

Die Kurhessenbahn nutzt die Ziet, in der der Schülerverkehr ruht dazu, vier über 100 Jahre alte Bogenbrücken zwischen Volkmarsen und Zierenberg zu ertüchtigen. Dabei wird altes Füllmaterial durch Füllbeton ersetzt. Dann werden sieben Meter breite Betonauflagen installiert, auf denen das neue Gleisbett aufgeaut werden kann.

Die verbreiterte Brückenauflage ermöglicht es den amtlichen Streckenläufern, regelmäßig den Zustand des Schienenweges und der Brückenbauwerke zu kontrollieren.

Für die Bahnreisenden ist die Baustelle freilich mit Behinderungen. Schließlich fallen alle Züge der Linie RB4 Korbach - Bad Arolsen - Wolfhagen - Kassel auf diesem Abschnitt aus. In Wolfhagen und Volkmarsen besteht dann Anschluss an die Busse des Schienenersatzverkehrs über Ehringen.

Ab Korbach in Richtung Kassel sind die Züge der Linie RB 4 planmäßig unterwegs, erreichen den Bahnhof Volkmarsen jedoch einige Minuten später. In Volkmarsen besteht dann Anschluss mit den Bussen des Schienenersatzverkehrs über Ehringen nach Wolfhagen. Dort werden die Züge der Linie RT 4 nach Kassel erreicht. In Korbach besteht dadurch auch weiterhin die Möglichkeit, die Züge der RB 42 zu nutzen.

Fahrplanauskünfte und Antworten auf alle Fragen rund um Bus und Bahn in Nordhessen gibt es beim gebührenfreien NVV-Service-Telefon unter 0800-939-0800 oder unter: www.nvv.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare