Weihnachtsreiten in der Reithalle Dr. Maus

Quadrille auf Steckenpferden

+
Für ihr selbstentwickeltes Weihnachtsmärchen um die Elfen, die das Weihnachtsfest retteten, ernteten die Darsteller großen Applaus: Elfe Annika auf Cisco, Elfe Nika auf Hangover, Elfe Lena auf Alex, Weihnachtswichtel Monika Thill hatte das Märchen mit den Darstellern eingeübt, Paula fungierte als fleißige Fee, Elf Ameli auf Fallada und Helma spielte den bösen schwarzen Schatten.

Volkmarsen. Eine Weihnachtsrevue mit Pferden und Kindern bot der Reit- und Fahrverein dem Publikum pünktlich zum ersten Advent. Bei den Voltigier-Vorführungen zu Weihnachtsmusik überzeugten die Nachwuchsreiter mit akrobatischem Talent die vielen zuschauenden Eltern und Großeltern.

 Die jüngsten Reit-Lehrlinge führten mit selbstgebastelten Steckenpferden eine bezaubernde Quadrille vor, zur Musik, die sie ebenfalls selbst ausgesucht hatten. Kinder und Pferde führten schließlich noch ein Märchen auf, in dem der böse schwarze Schatten das Kostüm des Weihnachtsmanns geklaut und sich davongestohlen hat.

Im Galopp eilten die guten Elfen hinterher, entrissen dem Schatten seine Beute und retteten so das Weihnachtsfest. Aufregung herrschte besonders bei den ganz kleinen Zuschauern, als der Nikolaus, umrahmt von festlichem Fackelschein, in die Reithalle schritt, um alle anwesenden Kinder zu beschenken.

Kinder, die mehr über den Reitsport erfahren möchten, können in geraden Wochen freitagnachmittags in der Reithalle am Volkmarser Stadtbruch vorbeischauen. Fragen beantwortet Vorsitzende Martina Höpner, Telefon 0172/5662793. (Ute Germann-Gysen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare