1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Volkmarsen

Windwurffläche nahe der Kugelsburg wird zum Mitgliederwald

Erstellt:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Gruppenbild mit fünf Männern auf einer Windwurffläche im Volkmarser Stadtwald.
Die Waldecker Bank finanziert einen Mitgliederwald am Volkmarser Esseberg, wo durch Wind und Käferbefall viele Bäume gefallen sind. Von links Bankvorstand Carsten Hohmann, Erster Stadtrat Thomas Viesehon, Christoph Weishaupt von der Waldecker Bank, Revierförster Rainer Götz und Bürgermeister Hendrik Vahle. © Elmar Schulten

Die Waldecker Bank wird mit weiteren 3000 Bäumen im Wert von 12.500 Euro die Pflanzung eines „Mitgliederwaldes“ mit Blick auf die Kugelsburg ermöglichen.

Volkmarsen – Ende vergangenen Jahres hatte die Bank bereits für ihre rund 18.000 Mitglieder Bank in Twistetal und Bad Wildungen Bäume pflanzen lassen, nun sollen weitere Pflanzungen in Volkmarsen für die Mitglieder der fusionierten Raiffeisenbank Volkmarsen hinzukommen.

Bei einem Ortstermin am Esseberg haben Bankvorstand Carsten Hohmann, der ehemalige Volkmarser Vorstand Christoph Weishaupt, Geschäftsstellenleiter Volkmarsen Thomas Viesehon, Revierförster Rainer Götz und Bürgermeister Hendrik Vahle die zu bepflanzende Fläche besucht.

Bunte Mischung an Laubbäumen

Sie befindet sich oberhalb der Stelle, an der die Stadt im Frühjahr aus Spendenmitteln einen Ort der Ruhe hat anlegen lassen. Dahinter erstreckt sich eine Windwurffläche, an der auch Borkenkäfer und zwei trockene Sommer ganze Arbeit geleistet haben. Hier will Revierförster Götz von der Kommunalwald GmbH in den kommenden Wochen eine bunte Mischung von unterschiedlichen Laubbäumen anpflanzen.

Dazu hat er 30 bis 50 Zentimeter hohe Setzlinge von Kirschen, drei Ahornarten, mehreren Eichensorten und Linden bestellt. Die jungen Bäume werden mit Netzen gegen Verbiss geschützt.

Mitgliederwald wächst weiter

Die für den „Mitgliederwald“ ausgesuchte Fläche befindet sich unmittelbar am Wanderweg H9, der die Kugelsburg zum Teil des Habichtswaldsteigs gemacht hat. „So wird nachhaltige Waldbewirtschaftung auf ideale Weise mit dem Erholungsgedanken verbunden“, freut sich Bankvorstand Carsten Hohmann. Dazu noch befinde sich das Waldstück genau zwischen den Geschäftsgebieten Volkmarsen und Wettesingen, freute sich Thomas Viesehon.

Im Rahmen ihres WIP-Konzeptes hat die Waldecker Bank bereits mehr als 21.000 Bäume im Wert von 47.500 Euro für Mitgliederwälder gespendet. Auch in Zukunft will das Kreditunternehmen für jedes neugewonnene Mitglied ein Baum gepflanzt werden. (Elmar Schulten)

Auch interessant

Kommentare