Grenzen beim Wohnraum bald erreicht

Wohncontainer werden günstiger ausgerüstet

+
Drei Mobile Homes stehen auf dem ehemaligen Tennisplatz unterhalb der Kugelsburg für die Unterbringung von Flüchtlingen bereit und werden derzeit für die Nutzung technisch vorbereitet.  Foto: Armin Haß

Die Stadt Volkmarsen bereitet sich auf die Aufnahme weiterer Flüchtlinge vor. Gegenwärtig sind es 132, die Kapazitäten reichen für insgesamt 180 Menschen.

Daher werden derzeit die drei von der Stadt abgenommenen Mobile Homes auf dem ehemaligen Tennisplatz unterhalb der Kugelsburg technisch vorbereitet.

Dafür muss nur ein Zehntel der Kosten aufgebracht werden, die bisher im Landkreis Waldeck-Frankenberg diskutiert wurden. Bürgermeister Hartmut Linnekugel bezifferte den Betrag in der Ausschusssitzung  am Dienstag mit 5000 bis 6000 Euro.

 Zwei Handwerksbetriebe aus Nordwaldeck hätten die TÜV-geprüften Installationen für Heizung und Heißwasseraufbereitung bereits in einem der Container vorgenommen.

Wie bestellt so geliefert Linnekugel betonte auf Nachfrage der Waldeckischen Landeszeitung, dass die Container aus Litauen so geliefert worden seien, wie sie bestellt worden waren. Die Ausstattung sei dem Landkreis daher vorher bekannt gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare