Wilhelm Schoenen trat  1933 in  Metallarbeiterverband ein

99 Jahre alter Freienhagener geehrt: 85 Jahre in der Gewerkschaft

Seltene Ehrung: ver.di-Bezirksgeschäftsführer Axel Gerland zeichnete Wilhelm Schoenen für 85-jährige Mitgliedschaft aus und überreichte einen Präsentkorb. Foto: pr

Waldeck-Freienhagen. Wilhelm Schoenen ist am 1. Januar 1933 Mitglied einer Gewerkschaft des Deutschen Gewerkschaftsbundes geworden.

Damals trat er dem Deutschen Metallarbeiterverband bei, in dem sein Vater als Gewerkschaftssekretär gearbeitet hat.

Wilhelm Schoenen ist in Deutschland ein Gewerkschafter der allerersten Stunde. 

Nach seinem Eintritt in den Ruhestand 1981 zog mit seiner Frau nach Freienhagen. Der 99-Jährige, der sich  sich bester Gesundheiit erfreut, interessiert sich noch sehr für das politische Geschehen.

ver.di-Bezirksgeschäftsführer Axel Gerland würdigte gemeinsam mit Hermann Fingerhut vom  Ortsverein Waldeck-Frankenberg die langjährige Treue und das Engagement und überreichte eine Urkunde für 85-jährige Zugehörigkeit zur Gewerkschaft, eine Taschenuhr und einen Präsentkorb mit nordhessischen Spezialitäten.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.