Baubeginn noch in diesem Jahr

Bathildisheim baut in Sachsenhausen ein Mehrparteienhaus für Menschen mit Behinderungen

Das Bathildisheim ist bald in Sachsenhausen präsent: Auf dem Grundstück des ehemaligen Landhandels Schmal in der Korbacher Straße ist ein Neubau geplant.

Waldeck-Sachsenhausen. Das Bathildisheim plant in Sachsenhausen einen Neubau auf dem Grundstück des ehemaligen Landhandels Schmal. Dort soll Wohnraum für maximal 19 Personen entstehen, der es Menschen mit Behinderungen ermöglicht, so weit wie möglich selbstbestimmt zu leben.

Das diakonische Sozialunternehmen investiert 2 Millionen Euro in den Neubau.

Das Wohnhaus wird barrierefrei gebaut und soll sich städtebaulich in das Erscheinungsbild Sachsenhausens einfügen, sagte Jörg Schumacher, Bereichsleiter für das Heilpädagogische Wohnen. Das Unternehmen aus Bad Arolsen strebt den Baubeginn noch in diesem Jahr an, die Bauzeit ist auf ein Jahr ausgelegt. Gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention werde zunehmend Wohnraum geschaffen, der es Menschen mit Behinderung ermögliche, im Sozialraum zu leben. 

Unterschiedliche Größen der Wohneinheiten bieten viele Auswahlmöglichkeiten für individuelle Wohnwünsche. In dem in konventioneller Bauweise errichteten Mehrparteienhaus ist eine große Einheit als Wohngemeinschaft für sechs Personen vorgesehen, in dem jedes Zimmer über einen eigenen Sanitärbereich verfügt. Eine Einheit ist für vier und eine weitere für drei Personen geplant. Drei kleinere Wohneinheiten sind für jeweils zwei Personen ausgelegt.

Das teilweise unterkellerte Haus soll mit Aufzug ausgestattet werden. Im Erdgeschoss erhalten die Wohnungen eine Terrasse, im Obergeschoss einen Balkon. Die Größe der Wohneinheiten lehne sich an den Standards des sozialen Wohnungsbaus an, berücksichtige aber die notwendigen Verkehrsflächen für eine Barrierefreiheit, erläuterte Schumacher. Genutzt werden könne das Gebäude von Menschen mit Behinderungen, aber auch für die Kurzzeitpflege und teilweise durch externe Partner aus Sachsenhausen.

Schumacher: „Der Bathildisheim e.V. freut sich, mit seinem Wohnangebot stationäres Wohnen im urbanen Umfeld anbieten zu können und möchte mit dem Mehrparteienhaus einen Begegnungsraum schaffen, der als gutes Beispiel für ein buntes Zusammenleben der Gesellschaft steht.“

Kontakt für weitere Informationen: j.schumacher@bathildisheim.de, Tel. 05691/899-301. Internet: www.bathildisheim.de. 

Diakonisches Sozialunternehmen beschäftigt 890 Mitarbeiter

Der Verein Bathildisheim ist ein diakonisches Sozialunternehmen, das Menschen mit Behinderung ganzheitlich fördert. Ziel ist die regionale, wohnortnahe, möglichst ambulante Dienstleistung. Das über 100 Jahre alte Unternehmen mit Sitz in Bad Arolsen zählt 890 Mitarbeiter. 

Der Verein engagiert sich in ganz Nordhessen, betreibt Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen, ambulante Unterstützungsangebote vor Ort, eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung, das Berufsbildungswerk Nordhessen, eine Förderschule, Einrichtungen für Jugendliche in besonderen Lebenslagen, einen familienentlastenden Dienst sowie einen Integrationsbetrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare