Sanierung dauert bis 20. Juli 

Brücke in Nieder-Werbe noch nicht fertig: Nadelöhr am Edersee eine Woche länger „dicht“

Nadelöhr am Edersee bleibt eine Woche länger dicht: Die Sanierung der Brücke in Nieder-Werbe dauert länger als geplant.

Waldeck-Nieder-Werbe. Die Landesstraße 3086 bleibt am Nadelöhr in Nieder-Werbe eine Woche länger „dicht“ als geplant.

Ursprünglich sollte die Sanierung der 56 Jahre alten Brücke über die Werbe am Freitag,13. Juli,  abgeschlossen werben. Aber die Arbeiten dauern noch an, teilte die Bad Arolser Verkehrsbehörde Hessen Mobil mit.

Seit Anfang Mai wird die Brücke saniert. Die kalkulierte Bauzeit von zehn Wochen reichte jedoch nach Angaben von Horst Sinemus, Sprecher der Straßenverkehrsbehörde,  nicht aus. Er führte dies auf Unvorhergesehenes und eine Reihe kleinerer Probleme zurück. „Das kann in der Summe ohne Weiteres auch schon einmal zu einer Verlängerung der Bauzeit um eine Woche führen.“

Die Vollsperrung für den Verkehr zwischen Nieder-Werbe und der Halbinsel Scheid/Basdorf wurde entsprechend verlängert. Scheid bleibt also bis zum 20. Juli weiterhin nur aus Richtung Basdorf erreichbar.

Die ausgewiesene Umleitung aus Richtung Scheid über die L 3086 über Basdorf und Vöhl und weiter über die L 3084 über Alraft zur B 251 und weiter über die B 485 über Sachsenhausen auf die L 3200 nach Nieder-Werbe und umgekehrt bleibt daher eingerichtet

Am Freitag, 20. Juli, beginnt dann der zweite Bauabschnitt mit der Fahrbahnerneuerung der L 3086. Während dieser Arbeiten, die voraussichtlich bis zum 3. August dauern, ist die Zufahrt nach Scheid dann nur aus Richtung Nieder-Werbe/Edersee möglich. Hessen Mobil kündigt zu dieser Sperrung eine weitere Information an. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare