Pflanzaktion im Netzer Jubiläumsjahr

Bürgerwald aus Esskastanien

+
Aktiv für die Zukunft: Als alteingesessene Netzerin ist es für Gerda Seemann, geborene Oxe, selbstverständlich, für kommende Generationen Bäumchen zu pflanzen, wobei ihr Forstwirt-Azubi Max Hüppe behilflich ist.

Waldeck-Netze. Bürger aller Generationen haben auf Initiative von Revierleiter Uwe Hüppe und des verstorbenen Revierleiters Horst Grebing auf einer Windwurffläche, etwa 100 Meter hinter dem Grillplatz, einen Bürgerwald gepflanzt.

Gegen eine Spende von mindestens einem Euro konnten bis zu 750 Pflanzen in die vorbereiteten Bohrlöcher gesetzt werden. „Wir haben uns für die Esskastanie entschieden. Die wurde einst von den Römern nach Germanien gebracht. Der Baum ist angesichts des Klimawandels im Rahmen der Planung für die nächsten 100 Jahre sehr geeignet“, erklärt Ulrich Meyer, stellvertretender Forstamtsleiter, bei der Pflanzaktion im Jubiläumsjahr. (zi) Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare