Einzug schon Anfang 2021 geplant

Sachsenhausen: Richtfest an der Wohnanlage des Bathildisheims

Mitten im Ortskern: Am Neubau des Bathildisheims in Sachsenhausen wurde Richtfest gefeiert; Vierter von links Bathildisheim-Vorstand Dr. Christian Geyer.. Fotos: Conny Höhne .

Es geht voran an der Baustelle des Bad Arolser Bathildisheims im Ortskern von Sachsenhausen. Am Neubau der Wohnanlage für Menschen mit Behinderungen wurde Richtfest gefeiert.

Sachsenhausen – Für 2,5 Millionen Euro realisiert das diakonische Sozialunternehmen eine Wohnanlage mit sechs Wohneinheiten für bis zu 19 Menschen mit Behinderung. Die Aktion Mensch bezuschusst den Bau mit 110 000 Euro.

Auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft

Der Rohbau steht: 2,5 Millionen Euro investiert das diakonische Sozialunternehmen in den Komplex.

Im Dezember begannen die Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Landhandels Schmal. Inzwischen steht der Rohbau mit Dachstuhl. „Wir sind froh, dass wir damit die Teildezentralisierung des Wohnstandorts Neu-Berich voran treiben können“, sagte Dr. Christian Geyer, fachlicher Vorstand des Bathildisheims. Der Dank des Bauherrn ging an die am Bau beteiligten Unternehmen, Architekturbüro, Stadt Waldeck und an die Nachbarn des Grundstückes in der Korbacher Straße.

„Das Haus soll den Weg ebnen für ein selbstbestimmtes Leben“, dichtete Zimmerermeister Thorsten Meyer hoch oben im Dachgebälk und traf damit den Nagel auf den Kopf. Mit dem Bezug der sechs Wohneinheiten im Herzen von Sachsenhausen setzt das Bathildisheim seinen eingeschlagenen Weg fort und ermöglicht immer mehr Menschen mit Behinderung, sich besser in das gesellschaftliche Leben vor Ort zu integrieren. „Mit dem Bau in Sachsenhausen kommen wir unserem Bild einer inklusiven Gesellschaft ein Stück näher“, bekräftigte Geyer.

Kurze Wege in Sachsenhausen

Vorteile der neuen Wohnanlage in direkter Nachbarschaft zur evangelischen Kirche: Kurze Wege zum Einkauf, zu Arzt, Apotheke und weiteren wichtigen Einrichtungen des täglichen Lebens. „Wir wünschen uns eine gute Nachbarschaft“, sagte Geyer im Beisein von Bürgermeister Jürgen Vollbracht. Das Richtfest wurde bedingt durch Corona im kleinen Kreis gefeiert.

Architekt Henning Schütt rechnet schon gut ein Jahr nach Baubeginn mit dem für das erste Quartal 2021 geplanten Einzug der ersten Bewohner. Einige Plätze in den Wohngruppen sind bereits vergeben. Kontakt und ausführliche Informationen: Bereichsleiter Jörg Schumacher, Tel. 05691/899-301.

Barrierefrei auf drei Etagen wohnen

Im Zuge der Inklusion setzt das Bathildisheim auf dezentrale Standorte. Für Menschen mit Beeinträchtigungen wurden bereits in Bad Arolsen, in Wolfhagen und Volkmarsen Wohnanlagen geschaffen. Zielgruppen sind Menschen mit Mehrfachbehinderung. In Sachsenhausen entsteht ein dreigeschossiger, barrierefreier Neubau mit Wohneinheiten für sechs, vier, drei und zwei Personen. Im Dachgeschoss liegen ein multifunktionaler Raum mit Kochgelegenheit, für allgemeine Veranstaltungen und Gruppenangebote sowie ein Pflegebad und Räume für die Mitarbeiter.

Lesen Sie auch: Bathildisheim baut in Sachsenhausen ein Mehrparteienhaus für Menschen mit Behinderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare