Serbe mit falschem Kennzeichen unterwegs

Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung nach Unfall bei Freienhagen  

+
Gegen Fahrer und Beifahrerin eines Mercedes wird ermittelt.

Waldeck-Freienhagen – Weil sie mit falschen Kennzeichen unterwegs waren, müssen sich Fahrer und Besitzerin eines Mercedes vor Gericht verantworten.

Der Wagen war am 13. Juli von der B 251 zwischen Freienhagen und Sachsenhausen von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. 

Lesen Sie: Unfall zwischen Freienhagen und Sachsenhausen: Auto nicht zugelassen

Beide Insassen blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Korbacher Polizei Unregelmäßigkeiten bei Kennzeichen und den Fahrzeugpapieren der C-Klasse fest.

Mittlerweile steht fest, dass sich der Fahrer einen identisch aussehenden silbergrauen Mercedes mit Kasseler Kennzeichen ausgesucht hatte, der ordentlich zugelassen worden war. Die Kennzeichen wurden gedoppelt, und wenn kein Unfall passiert wäre, würde der Mann mit dem nicht angemeldeten Auto weiter umherfahren. Der Serbe ließ sich Nummernschilder prägen, besorgte sich auf unbekanntem Weg eine Zulassungsplakette und fuhr von Kassel in Richtung Korbach.

Fahrer und Besitzerin werden Urkundenfälschung und Versicherungsbetrug zur Last gelegt. Darüber hinaus wird gegen den Fahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet, teilte die Polizei weiter mit. Fraglich ist, wer den Einsatz des Bergungsdienstes bezahlt.  112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare