Instrumentalisten und Sänger stimmten in der Kirche auf Weihnachten ein

Stürmischer Beifall für Adventskonzert von Musikzug und Männergesangverein

+
Stürmischer Beifall für Adventskonzert von Musikzug und Männergesangverein

Die Besucher in der voll besetzten Kirche in Sachsenhausen spendeten stehend  Beifall für  Adventskonzert von Musikzug und Männergesangverein.

„Viel schöner als im Radio ist Musik live in der Kirche zu hören“, meinte Pfarrer Kurt Heyer beim festlichen Adventskonzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr und des MGV Liedertafel in der Sankt-Nikolaus-Kirche.

Stürmischer Beifall für Adventskonzert von Musikzug und Männergesangverein

„Wir haben etwas ganz Besonders mitgebracht“ versprach Frank Parlow, der durch das anspruchsvolle Programm führte, den zahlreichen Zuschauern in dem voll besetzten Gotteshaus. Parlow ist seit zwei Monaten musikalischer leiter des Musikzugs. Die Instrumentalisten starteten mit dem „Festmarsch Tochter Zion“, gefolgt von einer Blasmusikbearbeitung des Popsongs „You raise me up“.

 Neben adventlichen Titeln präsentierte das Ensemble auch weltliche Stücke wie „Gabriellas Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“, die Popballade „Heal the world“ von Michael Jackson oder „Happy Christmas“ von John Lennon und Yoko Ono, das ursprünglich ein Protestsong gegen den Vietnam-Krieg war. Mit dem Neujahrslied „Auld lang Syne“ von Robert Burns aus dem Jahr 1788 begab sich der Musikzug dann auf eine musikalische Reise in den hohen Norden der britischen Inseln.

Projektchor für Stadtjubiläum in Sachsenhausen geplant

Parlow wies auf die lange Tradition des Musikzuges hin, gemeinsam mit der Liedertafel das Adventskonzert zu gestalten. Der Chor, der 2018 sein 175-jähriges Jubiläum feierte, sang unter Leitung von Helen Zaloga „Ich wünsch mir Frieden“, „Heilige Nacht“ und „Der große Tag ist nicht mehr weit“.

Bei bekannten Weihnachtsliedern wie „Es ist ein Ros entsprungen“, „Fröhliche Weihnacht überall“ und „Süßer die Glocken nie klingen“ sang das Publikum mit. Zum Abschluss dankte Musikzug-Vorsitzender Arno Schwellenberg allen Musikern und Helfern sowie dem Förderverein unter Leitung von Werner Kesting. 

Stehend spendete das Publikum Applaus für ein gelungenes Konzert, bevor alle gemeinsam den Choral „Nun danket alle Gott“ anstimmten. Pfarrer Kurt Heyer gab bekannt, dass für das Stadtjubiläum in 2021 in den nächsten Wochen ein Projektchor gegründet werden soll.

Ehrennadel in Gold an Arno Schwellenberg

Stürmischer Beifall für Adventskonzert von Musikzug und Männergesangverein

Christian Engelbracht, Kreisstabführer des Kreisfeuerwehrverbandes Waldeck-Frankenberg, zeichnete Arno Schwellenberg beim Adventskonzert mit der Ehrennadel in Gold der Bundesvereinigung der Deutschen Musikverbände aus.

 Seit 30 Jahren ist Schwellenberg Vorsitzender des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr. Der Sachsenhäuser trat 1974 in den Musikzug ein und spielt seither die Tuba. 1989 übernahm er den Vorsitz des Vereins. Bewegt dankte Schwellenberg für die Ehrung: „Ihr habt mich richtig überrascht. Ich habe gar nichts davon gewusst.“

VON JÖRG SCHÜTTLER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare