Bei den Jugendlichen gewinnen Roda und Ober-Werbe 

Feuerwehr aus Goldhausen siegt bei den Pokalwettkämpfen in Sachsenhausen

Waldeck-Sachsenhausen – Mit 99, 3 Prozent erkämpfte sich die Freiwillige Feuerwehr Goldhausen den Sieg bei den Pokalwettkämpfen der Hessischen Feuerwehrleistungsübungen. 

Die Feuerwehrleute aus Goldhausen sicherte sich bei den Wettkämpfen in Sachsenhausen den Siegerpreis – einen Wandteller. Insgesamt nahmen zwölf Teams von Einsatzabteilungen an den Wettbewerb teil, der am Feuerwehrgerätehaus und in der Gartenstraße stattfand. Es wurde eine Brandbekämpfung mit Personenrettung simuliert. Dabei galt es, eine bewusstlose Person, in Gestalt einer Puppe, aus einem brennenden Gebäude in Sicherheit zu bringen.

Bei den Kreisübungen der Jugendmannschaften ging Ober-Werbe 1 mit 1628,5 Punkten als Sieger hervor, während beim Bundeswettbewerb die Mannschaft Roda 1 mit 1408 Punkten vorn lag. An den spannenden Wettkämpfen nahmen 22 Jugendgruppen teil. Sie absolvierten zunächst auf dem Schulhof der Grundschule einen Löschangriff. Anschließend ging es um Schnelligkeit bei einem 400 Meter langen Staffellauf auf dem Sportplatz.

Das Jugendteam aus Roda auf dem Weg zum Sieg. 

Das theoretische Wissen der jungen Brandschützer wurde mit einem Fragebogen getestet. Darin ging es beispielsweise um die die Aufgaben des Wassertrupps, die Länge eines C 42-Druckschlauchs und den Aufbau einer Streckleiter auf engen Raum. Die 15 Fragen waren innerhalb von zehn Minuten von den Wettkämpfern zu beantworten.

„Ich freue mich, dass so viele Mannschaften teilgenommen haben“, begrüßte Waldecks Bürgermeister Jürgen Vollbracht die Feuerwehren bei der Siegerehrung am Feuerwehrgerätehaus.

Stadtverordnetenvorsteher Werner Pilger, der selbst in der Sachsenhäuser Feuerwehr aktiv ist, rief den Nachwuchsbrandschützern zu: „Ich hoffe, dass ihr aus den Wettkämpfen etwas mitgenommen habt.“

Die jeweils besten vier Mannschaften bekamen von dem Vorsitzenden der gastgebenden Sachsenhäuser Feuerwehr, Martin Kase, ein „Waldecker Flachgeschenk“. Kase hob vor allem den Einsatz der zahlreichen Helfern und der Schiedsrichter hervor, „die den kalten Temperaturen getrotzt haben.“

Blaulichttag

Der nächste Termin für die Sachsenhäuser Brandschützer steht bereits fest: Am Mittwoch, 19. Juni, findet in Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren aus Korbach und Nieder-Werbe und mit Unterstützung des promedica Rettungsdienstes der Blaulichttag in Sachsenhausen statt.

Sieger und Platzierte des Pokalwettkampfs der Feuerwehren in Sachsenhausen:

Zwölf Feuerwehr-Mannschaften und 22 Jugendgruppen wetteiferten am Samstag in Sachsenhausen um Sieg und Platzierung. Das Ergebnis der Feuerwehr-Pokalwettkämpfe:

Bei den Einsatzgruppen siegte die Mannschaft aus Goldhausen mit 99,3 Prozent vor Reinhardshausen (98,2), Ober-Werbe (97,4), Königshagen (94,5), Giflitz (92,8) sowie Mehlen, Affoldern, Nieder-Ense, Rhena, Höringhausen, Schmittlotheim und Lengefeld.

Die erfolgreichen Jugendfeuerwehren bei der Wertung nach dem Bundeswettbewerb:

Roda 1 (1408 Punkte), Sehlen/Grüsen 1 (1393), Roda 3 (1380), Haina 1 (1376), Gemünden 2 (1372), Gemünden 1 (1370), Burgwald 2 (1369) sowie Bergheim/Giflitz, Sachsenhausen, Mehlen, Altenlotheim/Schmittlotheim 1, Ernsthausen 1, Birkenbringhausen, Burgwald 1, Ernsthausen 2, Böhne. Außer Konkurrenz gingen die Mannschaften aus Altenlotheim/Schmittlotheim 2 (1345 Punkte) und Roda 2 (1306,6 Punkte) in dieser Wertung an den Start.

Ausgezeichnet wurden auch Sieger und Platzierte im Wettkampf der Jugendfeuerwehren, ausgeführt nach der Kreisübung:

Ober-Werbe 1 (1628,5 Punkte), Sachsenhausen (1599), Mehlen (1554,5), Altenlotheim/Schmittlotheim 1 (1551), Rhena (1509) sowie Höringhausen, Bergheim/Giflitz, Altenlotheim/Schmittlotheim 2, Böhne, Roda 1, Roda 3, Birkenbringhausen, Haina 1. Außer Konkurrenz: Ober-Werbe 2 (1495 Punkte), Roda 2 (1187,8).

Von Jörg Schüttler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare