Mut und Teamgeist gefragt

"Sportsfun Teamday" an der Mittelpunktschule Sachsenhausen

+
Hoch hinaus gingen Schüler beim Sportsfun Teamday an der MPS Sachsenhausen.

Waldeck-Sachsenhausen – Bei schönstem Sommerwetter hatten die 360 Grund-, Real-, und Hauptschüler der Mittelpunktschule viel Spaß beim Sportsfun Teamday.

An 30 Stationen hatten sie die Gelegenheit, sich auszutoben und dabei noch ihren Klassenzusammenhalt und die Teamfähigkeit zu verbessern.

Sportsfun Teamday: 360 Schüler hatten Sp aß an den Bewegungsaktionen in der Mittelpunktschule und trainierten dabei auch ihre Teamfähigkeit. Fotos: Selina Pohlmann

Ziel dieser Initiative der Sportjugend Hessen ist es, mit Hilfe eines umfangreiches Sport- und Bewegungsprogramms mit Schwerpunkt Mannschaftssport die Team- und Kommunikationsfähigkeit innerhalb der Klassengemeinschaft zu erproben.

 Finanziell unterstützt wird das Angebot von der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen und der Sparkasse Waldeck-Frankenberg, die in der MPS mit einem Stand vertreten war.

Der erlebnisreiche Tag startete mit einem Vortrag des „Local Heros“ Jan Speer. Der in Bad Arolsen geborene Bobfahrer holte in der Mannschaft den Weltmeistertitel. Im Interview erklärte er, wie wichtig Teamfähigkeit für den sportlichen, aber auch beruflichen Erfolg ist.

Danach war Bewegung angesagt. Ein Schwerpunkt waren zehn Teamstationen, wo die Klassen gemeinsam Aufgaben lösten. Lehrer reflektierten mit den Schülern, was gut lief und woran alle noch arbeiten müssen.

 Ein Höhepunkt war der Sparkassen Team-Cup. An einer Wand war auf einem Plakat ein Weg aufgemalt – Schlangenlinien, die ein am Klettergurt gesicherter Schüler, dort abgehen musste. Die Klassenkameraden mussten den Kletterer von unten lenken, mit zwei Seilen zogen sie den Schüler an der Wand nach rechts oder links. 

Am schnellsten bewältigte die Klasse 7a den Weg und gewann ein halbtägiges Teamtraining mit einem Erlebnispädagogen der Sportjugend Hessen. Weiterer Schwerpunkt waren Erlebnisstationen. Beim Kistenklettern, Slackline laufen, Bouldern und mehr konnten die Schüler mutig sein und Grenzen überwinden. Ganz hoch hinaus ging es für diejenigen, die es sich trauten, an einem Klettergurt, befestigt an einem Kran der Bad Wildunger Dachdeckeri Erd, zu baumeln.

Sportsfun Teamday: 360 Schüler hatten Spaß an den Bewegungsaktionen in der Mittelpunktschule und trainierten dabei auch ihre Teamfähigkeit. Fotos: Selina Pohlmann

Ein dritter Schwerpunkt drehte sich um andere Stationen, zum Beispiel organisiert von örtlichen Vereinen. Sie nutzen die Gelegenheit, sich vorzustellen. Dabei waren unter anderem Tennisclub, Feuerwehr, ADAC, Billard Club une Reitverein. Weitere Stationen der Schule rundeten das Angebot ab.

„Ein bunter Mix aus Stationen wird hier präsentiert, für jeden Schüler ist etwas dabei – diese Mischung macht es aus“, sagte Anette Umbach, Lehrerin an der MPS. Tim Döring von der Sportjugend Hessen stimmte zu: „Die mutigen Kinder können sich an den Kran hängen, die sportlichen Tennis oder Fußball spielen, aber auch für die weniger Sportbegeisterten Kinder sind Stationen, wie zum Beispiel das Bubblesoccer dabei. Wie möchten, dass alle Kinder mit einem Lächeln nach Hause gehen“.

VON SELINA POHLMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare