Besonderer Gottesdienst

Zwischen Torte und Tatort: Mit leichtem Gepäck nach Sachsenhausen in die Kirche

Koffer gepackt: Das Vorbereitungsteam des Gottesdienstes mit Pfarrer Kurt Heyer, Brigitte Wagener, Jutta Sonneborn, Lothar Albrecht und Kirsten Zölzer (von links). Foto: Höhne

Waldeck-Sachsenhausen – Die Türen der Sankt Nikolauskirche öffnen sich am Sonntag, 14. April, um 17 Uhr zu einen besonderen Gottesdienst zwischen Torte und Tatort. Der Titel lautet: Leichtes Gepäck.

Im Aktionsteil geht es um den Ballast im Leben. Vier Mitwirkende mit unterschiedlich großen Gepäckstücken führen in das Thema ein. Oft ist es viel Überflüssiges im Koffer. „Im Gottesdienst gibt es Hinweise, wie man Platz schaffen kann“, erläutert Pfarrer Kurt Heyer. 

Die Dialogpredigt halten Kirsten Zölzer und Lothar Albrecht. Umrahmt wird die Feier mit Musik von Larissa Niederquell und Xenia Kautz und einem Song der Gruppe „Silbermond“. Häppchen mit grüner Soße runden den Sonntagnachmittag ab.

Der nächste besondere Gottesdienst findet am 18. August statt und dreht sich um „Sommer, Sonne, Strand und Mee(h)r.“ Für den geplanten Termin am 10. November steht das Thema noch nicht fest.  höh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare