Kleiner, aber feiner Umzug im Dauerregen

Waldeck: Närrischer Karnevalsumzug schickt "Dringe Mobil" an die Edersee-Randstraße

Sieger der Prämierung: Der KC Dringe als „Dringe Mobil“ an der Edersee-Randstraße.

Die Karnevalsgesellschaft MGV-TSV Waldeck trotzte Wind und Dauerregen: Ein kleiner, aber feiner Umzug, angeführt von der Feuerwehr, brachte am Sonntag den Winter in die Bergstadt.

Waldeck – Gymnastikdamen des TSV erinnerten an Schneemänner in den Gärten. Der KC Wieshaus hatte ein Rentier angespannt und setzte auf umweltfreundlichen Antrieb. Der KC Dringe als „Dringe Mobil“ garantiert schnellstens eine freie Randstraße und siegte damit in der Festzug-Prämierung. Die Pleite von Thomas Cook spießte die Feuerwehr auf und warb mit einem Jet für Urlaub in der Bergstadt – das wurde mit Platz zwei honoriert.

Wilke-Skandal und Musik

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht präsentierten sich die Musikfreunde. Der Triathlon-Abteilung liegt die Berndorfer Wurst schwer im Magen, sie nahm den Wilke-Skandal aufs Korn. Reichlich Bonbons regnete es von den Prinzenwagen auf das närrische Volk.

Für den richtigen Takt im Festzug sorgten die Spielmannszüge aus Twiste und Höringhausen. Trotz des widrigen Wetters kamen zahlreiche Schaulustige zu dem närrischen Umzug. Den Ausklang auf dem Marktplatz moderierten Kai Uwe Neuschäfer und Alexander Voigt.

Hier geht's zur Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare