Bei Unfall am Abzeig nach Alraft niemand verletzt

Drei Autos stoßen bei Bremsmanöver auf B 251 zusammen

Alraft – Zu einem Unfall mit vier Autos kam es am Mittwoch gegen 9.20 Uhr auf der Bundesstraße 251 in Höhe des Abzweiges Alraft. Verletzt wurde niemand.

Drei Autos fuhren laut in einer Reihe, als die 58-Jährige im vorderen Wagen auf einem Parkplatz ein Wohnmobil entdeckte, das gerade auf die Straße einbiegen zu schien. Die Frau aus Sachsen bremste in ihrem Mazda.

Ein 68-Jähriger aus Kassel direkt hinter ihr reagierte in seinem Skoda ebenfalls schnell genug und trat aufs Bremspedal. Ein zwölf Jahre älterer Mann aus Eschwege – unterwegs in einem „Sprinter“ – bekam die Situation allerdings nicht in Griff.

 Er fuhr mit dem Lieferwagen auf den Skoda auf und drückte diesen ins Heck des Mazda. Der 80-Jährige im Transporter war zuvor zu dicht aufgefahren. Davon geht die Polizei aus.

Knapp 5000 Euro Schaden

Den Sachschaden schätzen die Beamten der Korbacher Polizei am Mazda auf 1000 Euro, am Skoda auf 3000 Euro und am Sprinter auf etwa 800 Euro. Einzig und allein das Wohnmobil auf dem Parkplatz blieb unbeschadet. Von 112-magazin.de

Rubriklistenbild: © 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare