Zwei Interessenten gaben Angebote ab

Ehemalige Grundschule in Freienhagen wird verkauft

Waldeck. Das Waldecker Stadtparlament stellte bei seiner Sitzung am Donnerstagabend im Dorfgemeinschaftshaus Netze die Weichen für einen Verkauf der ehemaligen Grundschule in Freienhagen.

Das Grundstück liegt am Ortsrand in einem Mischgebiet. Nach einer Verkaufsanzeige liegen inzwischen zwei schriftliche Gebote vor.

 Veräußert wird das Grundstück an den Höchstbietenden – allerdings nicht zu jedem Preis. 

„Die Stadt darf dabei keinen Verlust machen“, forderte Jürgen Schanner (Grüne) in einem Änderungsantrag, der einstimmig akzeptiert wurde. 

Bei einem Verkauf innerhalb von zehn Jahren an einen privaten Erwerber muss die Stadt nämlich den Restbuchwert für den 1999 errichteten Erweiterungsbau an den Landkreis Waldeck-Frankenberg zahlen, das sind rund 61 200 Euro. Vereinbart wurde dies in einem Vertrag im Dezember 2015. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Tourismusbüro Waldeck
Kommentare zu diesem Artikel