Falschmeldung über angeblichen Streit in Waldecker Flüchtlingsheim

Gewalt in Rostock, nicht am Edersee

+
Die Polizei bittet, die Falschmeldung von einer Schlägerei in Waldeck am Edersee nicht weiter zu verbreiten.

Waldeck. Ein Streit in einem Flüchtlingsheim in Waldeck geistert  durch die sozialen Medien. Zwei große Nachrichtenmagazine berichteten über eine Massenschlägerei unter Flüchtlingen und führten Leser aufs Glatteis.

 Vier Männer in einer Notunterkunft wurden  bei dem Streit verletzt.

Heimische Facebook-Nutzer wurden darauf aufmerksam und verbreiteten die Meldung im Datennetz, in der Annahme, dass die Gewalt unter Asylbewerbern in Waldeck am Edersee eskalierte. „Das ist nicht der Fall“, stellte die Korbacher Polizei  in einer Pressemitteilung klar.

Einen Streit mit Verletzten habe es tatsächlich gegeben, aber in einem gleichnamigen Waldeck im Osten Deutschlands. 

 Die Pressestelle der Polizei in Rostock habe bestätigt, dass es in Rostock-Waldeck eine Schlägerei gegeben habe. Die Korbacher Polizeidirektion bittet daher, die Falschmeldung von dem angeblichen Streit in Waldeck-Frankenberg nicht weiter im Netz zu verbreiten.

In Waldeck am Edersee sind aktuell rund 70 Flüchtlinge untergebracht. Sie leben nicht in Notunterkünften sondern in Wohnungen und zwar verteilt in allen Stadtteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare