Landkreis hat Immobilienmakler mit Verkauf beauftragt, aber:

Heimischer Gewerbebetrieb interessiert sich für leere Waldecker Schulgebäude

+
Stehen seit dem vergangenen Jahr leer: die Gebäude der Waldecker Grundschule

Waldeck. Die Zukunft der verschlossenen Waldecker Grundschulgebäude war Thema in der Stadtverordnetenversammlung am Dienstagabend.

Die SPD-Fraktion verwies darauf, dass die Bauten vor nicht allzu langer Zeit renoviert wurden und fragte nach, was mit ihnen passieren soll. „Aktuell steht das Gebäude auf Veranlassung des Landkreises bei einem Immobilienmakler zum Verkauf“, antwortete Bürgermeister Jörg Feldmann. Er ließ durchblicken, dass es unterschiedliche Auffassungen darüber gebe, wem die Immobilien gehören: der Stadt oder dem Kreis. Die frühere Grundschule Freienhagen ging nach ihrer Schließung in den Besitz der Stadt über, „doch sie war ja auch nicht Teil einer Verbundschule“, erläuterte Feldmann. Die Grundschule Waldeck dagegen bildete vor ihrer Schließung 2017 eine Verbundschule mit Sachsenhausen. Feldmann möchte die Gebäude einem in der Stadt Waldeck heimischen Gewerbebetrieb überlassen, der Interesse zeigt. „Ob wir oder der Kreis sie am Ende an ihn verkaufen, ist mir gleich“, unterstrich er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare