5000 Euro Sachschaden

Fahrt endet an Mauer in Höringhausen: Verdacht auf Alkohol im Blut

+
Am 8. Dezember kam es in der Hauptstraße von Höringhausen zu einem Unfall - Menschen wurden nicht verletzt.

Weil sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hat, ist eine 36-jährige Frau aus Frankenau bei Höringhausenin eine Mauer gekracht. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an - wegen des Verdachts auf Alkoholkonsum.

Höringhausen - Abgeschleppt werden musste am Sonntag ein schwarzer Mazda 2 in eine Fachwerkstatt, nachdem eine Frau aus Frankenau die Kontrolle über ihren Wagen verloren hatte - die Fahrerin blieb zwar unverletzt, sie musste aber mit Verdacht auf Alkoholkonsum den Weg ins Krankenhaus antreten.

Der Firmenwagen eines Pflegedienstes wurde gegen 0.30 Uhr aus Richtung "Alte Molkerei" in Fahrtrichtung Ortsmitte gesteuert. In einer Rechtskurve in der Hauptstraße verlor die 36-Jährige die Kontrolle über ihren Mazda und krachte in eine Mauer, beschädigte diese und kappte im Nachgang noch eine Straßenlaterne. Dabei wurde ihr Auto stark beschädigt.

Insgesamt entstand Sachschaden von 5000 Euro. Eine Blutentnahme durch die Polizei wurde angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion