Eine der beliebtesten Partys der fünften Jahreszeit in Waldeck richtet die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß aus

Jecke Sause XXL bei Sachsenhäuser "Nacht der Narren"

Vokuhila vom Feinsten: Moderator Steffen Wiesenberg nahm wohlwollend dreifaches Glück, Polonaise und Freiheitsstatuen auf der Flucht vor Trump im kostümierten Publikum zur Kenntnis.

Sachsenhausen. Hier steppt der Bär, hier boxt der Papst im Kettenhemd. Nicht nur im übertragenen Sinn, sondern tatsächlich, weil die Gäste sich zur „Nacht der Narren“ der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Sachsenhausen in ihrer Kostümierung nach Herzenslust austoben.

Und auch sonst; die Stimmung auf dem Siedepunkt vom ersten Moment an. Die Karnevalsparty in der Stadthalle zählt zu den beliebtesten der Region, weil sich Show-Acts auf der Bühne abwechseln mit Tanzrunden des Publikum. Hier läuft praktisch niemand ohne grelle Verkleidung herum, da der Kostümwettbewerb die Jecken in Scharen und obendrein vielfach zu Gruppen-Scharaden motiviert. Wer sich im Vorfeld der „Nacht der Narren“ zu lange bei den Vorbereitungen daheim auf- sowie dort an Bier- und Sektglas festhielt, der musste am Eingang in der Warteschlange warme Unterwäsche und Geduld mitbringen.

Der Andrang auf dieses Sessions-Highlight in Waldeck ist inzwischen so groß, dass Security und Feuerwehr gemeinsam darauf achten, dass der Saal nicht zu voll wird. Belohnt wurden frühe Anreise oder späte Ausdauer mit einem Feuerwerk von Tanzeinlagen auf der Bühne. Viel umjubelt etwa der Premierenauftritt der jungen „Dance Army“, für die die Gardemädels mit ihrem traditionellen Marschtanz den Boden bei den tobenden Zuschauern bereitet hatten. 

Die Katzen der „Dance Factory“ brachten als Dritte im Bunde den Saal zum Kochen, ganz zu schweigen von den Routiniers der „Dance Company“ und der „Schwestern vom Brinkhoff´s Orden“. Ob Live-Musik von Sachsenhäuser Musikzug oder aus der Konserve vom DJ: Die Narren ließen sich zwischen den Höhpunkten des pickepacke vollen Programms nicht zweimal auf den Tanzboden bitten. Das Sahnehäubchen auf der Gaudi: die lange Polonaise durch den Saal vor den Augen der Kostüm-Jury. Bis tief in die Nacht feierten die Jecken in der Stadthalle.

Kostüm- und Show-Feuerwerk bei der "Nacht der Narren"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.