Edersee-Anrainer arbeiten zusammen

Jetzt gibt es einen Verein zur Rettung des gesamten Edersee Atlantis

Extrem gefährdetes Flaggschiff des Edersee Atlantis: die Bericher Hütte, auch Bericher Hammer genannt, oberhalb des Sperrmauer-Modells.
+
Extrem gefährdetes Flaggschiff des Edersee Atlantis: die Bericher Hütte, auch Bericher Hammer genannt, oberhalb des Sperrmauer-Modells.

Der Förderverein zum Erhalt der Dorfstelle Berich hat in seiner Mitgliederversammlung einstimmig eine wegweisende Satzungsänderung beschlossen. Er heißt künftig „Edersee Atlantis“ und erhält ein neues Logo.

  • Es gibt jetzt einen „Verein Edersee Atlantis“, der sich dem Erhalt der Ruinen des gesamten Edersee Atlantis verschreibt
  • Er ist hervorgegangen aus dem „Verein zum Erhalt der Dorfstelle Berich“, der per Satzungsänderung seine Arbeit auf das gesamte historische Erbe des Edersee Atlantis ausdehnt
  • Alle Aktiven und die Kommunen am Edersee können Mitglied werden in dem erweiterten Verein Edersee Atlantis

Edersee – Noch wichtiger: Mit dieser äußerlichen Verwandlung verbindet sich die inhaltliche Erweiterung der Vereinsarbeit von der Dorfstelle Berich auf alle Spuren der im Edersee versunkenen Dörfer, die als Edersee Atlantis bekannt sind. Bereits 2019 wurde der Vorstand beauftragt, eine Ausdehnung der Aktivitäten des Vereins zu prüfen. Zukünftiges Ziel sollte sein, sämtliche Kulturstätten des Atlantis im Edersee zu erhalten und die Arbeiten zusammen mit allen Anrainergemeinden um den Edersee herum zu bündeln. Auf der Mitgliederversammlung vor zwei Jahren wurde daher eingehend beraten, ob Edertal, Vöhl und Waldeck samt dortiger Vereine und Ortsbeiräte sich gemeinsam mehr für die „versunkenen Dörfer“ des Edersee Atlantis engagieren können, um etwa zusammen umfangreiche Fördermittel für alle Bereiche einzuwerben.

Das Logo des Vereins Edersee Atlantis

„Diese sind dringend notwendig, um die vom Verfall bedrohten Mauerreste des Edersee Atlantis zu sichern und zu erhalten. Beispielhaft dafür steht der Bericher Hammer, der nur noch in Fragmenten vorhanden ist“, schreibt der Verein in seiner aktuellen Pressemitteilung. Ebenso notwendig sei das Entwickeln eines einheitlichen Konzeptes und Erscheinungsbildes, um Interessierte umfassend über alle versunkenen Stätten im Edersee zu informieren und die Gäste nicht zuletzt auch zu diesen Orten rund um die Talsperre zu geleiten.

Im vorigen, Jahr wurde eine neue App für das Edersee Atlantis vorgestellt.

Hier gibt es Eindrücke vom Edersee Atlantis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare