Relais am Kühlschrank verschmort - Feuerwehren waren zügig vor Ort

Scheid: Kabelbrand im Wohnmobil wird schnell gelöscht

+

WALDECK-SCHEID. Für einen Wohnmobilbesitzer aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis gab es in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein böses Erwachen - ein Kabelbrand hatte die Batterien in Mitleidenschaft gezogen und ein Relais am Kühlschrank verschmort.

Nach Angaben der Polizei war der Wohnmobilbesitzer am Samstagnachmittag auf dem Campingplatz Bettenhagen bei Scheid eingetroffen und hatte seinen Bus an eine 230 Volt Anlage angeschlossen. 

Um 23 Uhr wurden Passanten auf die starke Rauchentwicklung im Wohnmobil aufmerksam und riefen über die Notrufnummer die Feuerwehr und die Polizei zur Hilfe. Gemeinsam mit weiteren Passanten konnte der Ennepetaler unter Zuhilfenahme zweier Feuerlöscher den Brand eindämmen.

Die Wehren aus Nieder-Werbe und Sachsenhausen waren nach der Alarmierung mit fünf Einsatzfahrzeugen und 28 Kräften zügig vor Ort, um mit einem schnellen Angriff die restliche Flamen abzulöschen. Im Nachgang klemmten die Freiwilligen drei Batterien ab und bauten sie aus. Danach übergab Einsatzleiter Bernd Schäfer die Einsatzstelle den Polizeibeamten aus Korbach. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

(112-magazin.de/su)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare