Fröhliches Miteinander beim MGV-TSV Waldeck

Großes Helau in Waldeck

+
Große Garde in ihren Showtanzkostümen.

Die Narren der Karnevalsgesellschaft MGV-TSV Waldeck freuen sich schon riesig auf die Feste ihrer „fünften Jahreszeit“. Das bunte Treiben ist für sie mehr als ein Riesenspaß.

Schon 1958 ging’s los mit dem ersten Karneval in Waldeck, das aus dem damaligen Wintervergnügen entstanden ist. Die beiden Vereine MGV (Männergesangsverein) und TSV Eintracht Waldeck (Sportverein) riefen den Karneval ins Leben, deshalb auch der Name des im Jahr 2000 gegründeten eigenständigen Vereins Karnevalsgesellschaft MGV-TSV Waldeck. Heute tanzen rund 100 Mitglieder im Alter zwischen zwei und 80 Jahren, rund 40 Mädchen tanzen in den fünf Garden (große, mittlere, Teeny-, Kinder- und Bambinigarde). Der Elferrat zählt zurzeit rund 36 Mitglieder.

Umzugsgruppe TTG Gymnastikdamen.

„Wir möchten die Tradition um den Waldecker Karneval weiter fortführen. Es begeistert uns jedes Jahr auf´s Neue, welches Publikum unsere Aktiven zum Karneval lockt“, so Stefan Schaller, der Präsident und Erste Vorsitzende des Vereins, der betont: „Jung und Alte feiern gemeinsam, die Alterspanne reicht auf den beiden Abendveranstaltungen von 16 bis 80 Jahre und älter. Das ist ziemlich einzigartig in unserer heutigen Gesellschaft.“

Das Vereinsleben findet nicht nur in der fünften Jahreszeit statt. Die Tanzgruppen üben in der Sporthalle als auch im Bürgerhaus. Der Elferrat trifft sich zu regelmäßigen Sitzungen immer rei rund in Waldecks Gaststätten.

Die gesamte Karnevalsgesellschaft MGV-TSV Waldeck 2019 mit den Prinzenpaaren.   

Im Sommer veranstalten die Narren ein Sommerfest für alle Vereinsmitglieder und Aktive. Und rund um den 11.11. wird traditionell die Karnevalssession eingeläutet.

Alle zwei Jahre veranstaltet die Karnevalsgesellschaft gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr das Waldecker Stadtfest, das sich im Dorfleben inzwischen fest etabliert hat.

Die Events

Natürlich freuen sich alle auf die Highlights der diesjährigen Session: Am Samstag, 15. Februar, ab 20.11 Uhr steigt die zweite Kostümsitzung. Am Sonntag, 23. Februar, ab 13 Uhr ist großer Karnevalsumzug. Am gleichen Tag, ab 15 Uhr Kinderkarneval. Und am Montag, 24. Februar, ab 11.11 Uhr ist Rathaussturm in Sachsenhausen angesagt. Zurzeit zählt der Verein rund 100 Mitglieder im Alter zwischen sieben und 80 Jahren. „Insbesondere für das Programm und den Umzug suchen wir immer Mitstreiter“, lädt Schaller Interessierte herzlich ein und erklärt: „Der Weg in den Elferrat führt in der Regel über das Prinzenamt.“

Kindergarde der Karnevalsgesellschaft MGV-TSV Waldeck.

Großes Augenmerk gelte dem Nachwuchs. Die Kleinsten tanzen in der Bambini- und Kindergarde und haben ihren großen Auftritt beim Kinderkarneval. In diesen beiden Garden sind zur Zeit 14 Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren aktiv.

Doch was ist das Besondere am Karnevalsleben in Waldeck? „Da wäre zunächst das gemeinsame Feiern aller Altersgruppen. Außerdem ist es schön, den großen Zuspruch der Zuschauer zu erleben“, so Schaller, der betont, dass die beiden Sitzungen immer innerhalb weniger Tage ausverkauft seien.

Kindergarde der Karnevalsgesellschaft MGV-TSV Waldeck.

Es mache einfach Spaß, die Menschen glücklich zu sehen und ihnen den nicht mehr ganz so einfachen Alltag ein wenig zu versüßen. Und schließlich: „Der Zusammenhalt in unserem Verein ist schon ein bisschen einzigartig, es gibt nie Probleme die Aktiven zu motivieren oder zu animieren, wenn es was zu tun gibt.“

Besonders schön sei der Dank des Publikums an die Aktiven auf der Bühne, Standing Ovation für die Aktiven sei keine Seltenheit. Stefan Schaller: „Der Elferrat mit seinen Frauen kann immer nur den Rahmen bieten, die Veranstaltungen leben von den Aktiven auf der Bühne, den Garden, den Büttenrednern, den Tänzern sowie den Wagenbauern und Fußgruppen im Umzug. Ohne sie gäbe es den Karneval in Waldeck nicht schon so erfolgreich seit 63 Jahren.“

Und wer darf mitmachen? Im Programm und am Umzug jeder. In den Elferrat kommt man in der Regel nur über das Prinzenamt. Voraussetzungen gibt es also keine besonderen.

Der Präsident: „Die Menschen mögen eben den Karneval in Waldeck. Auch die Besucher aus den Nachbarorten sind stets begeistert.“

Der Vereinsbeitrag: 10 Euro im Jahr. € 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare